Alle Neuigkeiten

Stu­die zu Mo­bi­li­täts­ver­hal­ten nach der Co­ro­na-Kri­se

31.07.2020, Stu­di­um :

Welche Auswirkungen hat Corona auf unser Mobilitätsverhalten? Studierende des Bachelors „Information Management Automotive“ haben sich dieser Frage im Rahmen des Kurses „Automobile Entstehungsprozesse“ angenommen und das Mobilitätsverhalten vor und während COVID19 in einer Marktforschung ermittelt.  

In einer Marktforschung hat sich eine Gruppe Studierender des Studiengangs Information Management Automotive mit dem Mobilitätsverhalten von Studierenden, allgemeinen online Befragten und Befragten in der Altersgruppe 40-50 beschäftigt.

Ihr Fazit: In jedem Bereich legten die Befragten ein verändertes verändertes Fortbewegungsverhalten an den Tag. Die größten Unterschiede machten die Studierenden dabei in der Altersgruppe der 40- bis 50-Jährigen aus: Hier stieg unter anderem die Fahrradnutzung um ganze 49%. Auch die befragten Studierenden sind etwas häufiger per Fahrrad und deutlich seltener im ÖPNV unterwegs. Insbesondere für die Gruppe der Online-Befragten bleibt allerdings, wie schon vor der Pandemie, das Auto ein priorisiertes Verkehrsmittel.

Die übergreifend beobachteten Veränderungen könnten auch an der Jahreszeit liegen, so die IMA-Studierenden – in den warmen Monaten steigen ohnehin viele Menschen auf das Fahrrad um oder gehen zu Fuß.  Es bleibe also abzuwarten, wie sich das Mobilitätsverhalten in Corona-Zeiten langfristig verändert.“

Die spannenden Ergebnisse können Sie hier einsehen: https://www.umfrageonline.com/results/fffa3ab-8a6ddd4 (öffnet neues Fenster)