Ap­p­lied En­tre­pre­neurship Aca­de­my

Bei dem gemeinsamen Projekt mit der Kenyatta University (KU) und dem Chandaria Business Innovation & Incubation Centre (Chandaria BIIC) in Nairobi, Kenia, geht es darum, die Ausbildung von Unternehmern an der KU zu verbessern und die Anzahl und Qualität innovativer Start-ups zu erhöhen, die von den Absolventen der KU gegründet werden. Das 4-Jahres-Projekt (2017-2020) wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. Die Industriepartner des Projekts sind Booth Extrusions Ltd. in Kenia, ein Unternehmen der Chandaria Industries Group, und Raach Solar in Deutschland.

Projektlaufzeit
2017 - 2020
Geldgeber
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Projektträger Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Pro­jekt­ver­ant­wort­li­cher

Pro­fes­sor Dr. Tho­mas Bay­er

Vizepräsident für Internationalisierung und Transfer
Direktor – Institut für Dienstleistungsmanagement

Telefon: 0731/9762-1250

Standort: Hauptgebäude B, B.1.21

Zum Profil von Professor Dr. Thomas Bayer

Im­pres­sio­nen

Pro­jekt­be­schrei­bung

Projektziele

Das Programm Applied Entrepreneurship Academy (AEA) zielt einerseits darauf ab, Absolventen der KU in die Lage zu versetzen, nachhaltige Geschäftskonzepte für ihre innovativen Ideen zu entwickeln, indem sie mit den notwendigen Methoden des Design Thinkings und Entrepreneurships ausgestattet werden. Zum anderen will die AEA unternehmerisches Denken und Praxisorientierung in den regulären Lehrprogrammen der verschiedenen Fakultäten der Kenyatta University breit verankern, indem sie eine bedeutende Anzahl von Dozenten in diesen Bereichen ausbildet.

Die einzelnen Ziele sind:

  • Lehreinheiten für Entrepreneurship entwickeln
  • die Integration von Studierendenarbeiten zum Thema Entrepreneurship ermöglichen
  • Erhöhung der Anzahl erfolgreicher Gründungen von KU-Studierenden und Absolventen
  • den jungen Absolventen der KU Innovation und innovatives Denken zu vermitteln und die weitere Entwicklung des Landes zu unterstützen

Kompetenzbildung

Im Rahmen des AEA-Programms werden die teilnehmenden Dozenten der KU zu Multiplikatoren in ihren jeweiligen Fakultäten ausgebildet, mit dem Ziel, andere Dozenten auszubilden und praxis- und innovationsorientierte Elemente in ihre Lehransätze im regulären Lehrplanunterricht zu integrieren. Sie werden insbesondere in den folgenden Bereichen ausgebildet:

  • Unternehmerische Denkweise, Persönlichkeiten und Teams
  • Innovationsprozesse und innovatives Denken
  • Design Thinking & Lean Startup
  • Kunden und Märkte verstehen
  • Branding und Marketing
  • Logistik und Supply Chain Management

HNU Studierende als Business Coaches

In jedem Projektjahr findet im September eine 10-tägige Exkursion mit Wirtschaftsstudierenden der HNU nach Nairobi statt. Die HNU-Studierenden treffen sich mit KU-Unternehmern und fungieren dabei als Business Coaches, um die Geschäftsideen und Geschäftsmodelle der Unternehmer auszuarbeiten und zu schärfen. Während dieser Exkursion wenden die HNU-Studenten ihre BWL-Kenntnisse praktisch an und lernen die kenianische Unternehmerkultur, Wirtschaft und Gesellschaft kennen.

Pro­jekt­plan

  • 2017Ers­tes Pro­jekt­jahr

    • Mai: Projekt-Auftakt
    • Juni: Entwicklungs-Workshop
    • August: Dozenten - Train the Trainer
    • September: Unternehmer - HNU-Studierendenwoche
    • September bis November: Unternehmer - Pilot-Workshops
    • November: Industrie- und Investorenkonferenz
  • 2018Zwei­tes Pro­jekt­jahr

    • März: Evaluierungs- und Anpassungsworkshop
    • Mai bis Juni: Dozenten - Train the Trainer
    • September. Unternehmer - HNU-Studierendenprojekt
    • Mai bis Oktober: Unternehmer - Operative Workshops
    • November: Industrie- und Investorenkonferenz
  • 2019Drit­tes Pro­jekt­jahr

    • Mai bis Juni: Dozenten - Train the Trainer
    • September: Unternehmer - HNU-Studierendenprojekt
    • Mai bis Oktober: Unternehmer - Pilot-Workshops
    • November: Industrie- und Investorenkonferenz
    • Dezember. Inkubator-Management-Workshop für CBIIC-Mitarbeiter und Mentoren an der HNU, Besuche bei Zollhof Tech Incubator, Bayern Innovativ und der German Entrepreneurship GmbH
  • 2020Vier­tes Pro­jekt­jahr

    • Mai bis Juni: Dozenten - Train the Trainer
    • September: Unternehmer - HNU-Studierendenprojekte
    • Mai bis Oktober: Unternehmer - Operative Workshops
    • November: Industrie- und Investorenkonferenz
    • Dezember: Inkubator-Management-Workshop an der HNU