In­sti­tut für Agi­le Pro­dukt- und Sys­tem­ent­wick­lung

Das Institut für Agile Produkt- und Systementwicklung versteht sich als kompetenter Ansprechpartner für die zunehmend an Bedeutung gewinnenden Agilen Methoden, wie bspw. ScrumKanban, Lean Startup und Extreme Programming

Das Institut verfolgt dabei das Ziel, die bestehenden Aktivitäten im Bereich der Agilen Methoden an der HNU zu bündeln, auszubauen und eine verbesserte Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit auf diesen Kompetenzschwerpunkt der Hochschule zu ermöglichen.

Schwerpunktthemen:

Durchführung von Wissenstransfer-Maßnahmen (Vorträge, Schulungen, Seminare, Zertifizierungen etc.) für die regionale Wirtschaft,

Einführung agiler Methoden für die Produkt- und Systementwicklung sowie das Projektmanagement (schwerpunktmäßig in Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU)),

Zusammenführung „traditioneller“ Methoden (z.B. „Wasserfall“, ITIL) mit agilen Methoden (Stichwörter: Continuous Delivery, DevOps, Bimodal IT),

Durchführung von praxisnahen Case Studies und Auftragsforschungsprojekten,

Wissenschaftliche Forschung zu Agilen Methoden und Softwareentwicklung, (z.B. öffentlich geförderte Drittmittelprojekten – auch gemeinsam mit Praxispartnern),

Untersuchung der Bedeutung von „Werten“ für Agile Organisationen und Projekte,

Organisation von Veranstaltungen an der HNU und regionalen Konferenzen (z.B. IT-Kongress).

An­sprech­part­ner