alle News

Prä­si­den­tin und Vi­ze­prä­si­den­tin un­ter 111 wich­tigs­te Per­so­nen aus Ulm/Neu-Ulm ge­wählt

24.03.2020, News :

Die Präsidentin der Hochschule Neu-Ulm, Prof. Dr. Uta M. Feser, und Vizepräsidentin Prof.  Dr. Julia Kormann wurden von einer 14-köpfigen Jury unter die 111 wichtigsten Personen aus Ulm und Neu-Ulm gewählt. Die Liste würdigt den Einsatz, die Ressourcenbereitstellung und Prägekraft von verdienstvollen Personen für die Doppelstadt Ulm/Neu-Ulm.

Jedes Jahr stellt das Stadtmagazin SpaZz die 111 wichtigsten Personen aus Wirtschaft, Politik, Medien, Bildung, Gesundheit, Sport, Sozialem sowie mitgliederstarken Organisationen in seiner April-Ausgabe vor. Gewählt werden sie von einer 14-köpfigen Jury, bestehend aus bekannten Persönlichkeiten aus der Doppelstadt, die jeweils einen der folgenden Bereiche abdecken: „Verwaltung & Politik“, „Wirtschaft & Digitales“, „Soziales & Sport“, „Gastro & Dienstleistung“, „Medien, Bildung & Kultur“ sowie „Medizin & Wissenschaft. 

Prof. Dr. Uta M. Feser ist seit 2006 Präsidentin der Hochschule Neu-Ulm, in ihrer mittlerweile dritten Amtsperiode.  Von 2012 bis 2020 war sie zu dem im Vorstand von Hochschule Bayern e. v. (öffnet neues Fenster) (Stimme der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften) und prägte dabei die bayerische Hochschullandschaft. Das SpaZz-Magazin schreibt über sie: "Stillstand oder gar den Rückwärtsgang kennt Präsidentin Feser nicht. Dabei ist sie längst zur festen Größe geworden, die mit ihrer Hochschule und den zahlreichen praxisorientierten Studiengängen für die Zukunft des Standorts sorgt." Mit Platz fünf wird ihr besonderes Engagement für die HNU und die Region gewürdigt.

Prof. Dr. Julia Kormann, Vizepräsidentin für Studium und Lehre, Nachhaltigkeit an der Hochschule Neu-Ulm, ist mehr als Vize:  Fast einstimmig wurde sie von der Jury in diese Liste gewählt. Auch über ihre Funktion als Vizepräsidentin der Hochschule Neu-Ulm hinaus besitzt sie ein breites Tätigkeitsfeld. Sie ist Leiterin des Zentrums für interdisziplinäres, internationales und engagiertes Lernen (ZiieL) und Leiterin des Kompetenzzentrums Corporate Communications. Sie engagiert sich seit 10 Jahren, u.a. für Nachhaltigkeit und Gemeinwohl, in der Region und hat damit auf Anhieb Platz 80 belegt.