Co­ro­na-Hy­gie­ne­re­geln

Hy­gie­ne­kon­zept HNU WS 2020/21

Aktuelles: Aufgrund der erhöhten Fallzahlen in Ulm (Inzidenzwert bei 41) und Neu-Ulm (Inzidenzwert bei 37) greift nach dem Hygienekonzept der HNU eine Maskenpflicht in Hörsälen und Seminarräumen, unabhängig vom Abstand. (Stand 13. Oktober 2020)

Betretungsverbot:

Vom Betreten der Hochschule sind Personen ausgeschlossen, die

  • in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten hatten (nicht anzuwenden auf medizinisches  und pflegerisches  Personal mit geschütztem Kontakt zu COVID-19-Patienten),
  • Symptome aufweisen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten können, gemäß RKI, z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/ Geruchssinn, Hals- und Gliederschmerzen oder
  • gemäß der jeweils gültigen Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) verpflichtet sind, sich für 14 Tage in häusliche Quarantäne zu begeben.

Positiver Test:
Wenn Sie einen positiven COVID-19-Test erhalten haben, melden Sie sich bitte unter vorsorge[at]hnu[dot]de (öffnet neues Fenster). Ziel ist es, Infektionsketten an der HNU zu erkennen und zu durchbrechen.

Hochschule:
Bitte halten Sie sich nicht länger als nötig in der Hochschule auf.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 07:00 bis 20:00 Uhr
Samstag: nur für geplante Veranstaltungen

Außenbereich:
Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m.
Falls nicht möglich: Mund-und-Nasen-Bedeckung

Rauchverbot:
Vor dem Gebäude

Aufzüge:
Einzelnutzung

Maskenpflicht:

  • In den Bewegungs- und Begegnungsbereichen von Fluren und Gängen sowie beim Betreten und Verlassen von Räumen und Gebäuden besteht grundsätzlich Maskenpflicht.
  • Bei Nutzung von Verkehrswegen innerhalb des Gebäudes, u. a. Treppen, Türen, Aufzüge, Gang oder Sanitärräume, ist immer eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. 

Gruppenbildung:
Unabhängig von der Maskenpflicht sind Ansammlungen von Gruppen in Bewegungs- und Begegnungsbereichen zu vermeiden.

Seminarräume:
Aufenthalt nur mit einer Lehrperson. Die Räume sind nach der Vorlesung umgehend zu verlassen. Es ist kein allgemeiner Aufenthalt erlaubt. Die Seminarräume sind von der Lehrperson bei jeder Veranstaltung auf- und abzuschließen.

EDV-Räume:
Aufenthalt nur mit einer Lehrperson. Die Räume sind nach der Vorlesung zu verlassen. Es ist kein allgemeiner Aufenthalt erlaubt. Die EDV-Räume sind von der Lehrperson bei jeder Veranstaltung auf- und abzuschließen. Reinigungstücher für die Tastatur liegen im Raum bereit.

Laborräume:
Aufenthalt nur mit einer Lehrperson. Die Räume sind nach der Vorlesung zu verlassen. Es ist kein allgemeiner Aufenthalt erlaubt. Die Laborräume sind von der Lehrperson bei jeder Veranstaltung auf- und abzuschließen (siehe auch Erweiterung zur Laborordnung).

Club-Räume:
Es gilt auch hier Maskenpflicht.
Der Zugang zu Drucker und Kopierer ist möglich, aber kein allgemeiner Aufenthalt.

Druckerräume:
Zugänglich mit Maskenpflicht
Maximal eine Person

Cafeteria:
Es ist kein allgemeiner Aufenthalt erlaubt.

Mensa:
Ein Aufenthalt ist nur innerhalb der Öffnungszeiten des Studentenwerks Augsburg erlaubt.

Lernplätze:
In der Bibliothek: Sitzplätze können reserviert werden, sie werden nur einmal am Tag vergeben.

Corona Warnapp:
Benutzung wird empfohlen.

Lüften:
Räume regelmäßig Lüften: Stoßlüftung alle 20 Minuten für 5 bis 10 Minuten; Räume mit technischer Lüftung werden CO2 gesteuert mit Frischluft versorgt.

Reinigung:
Räume werden regelmäßig gereinigt.

Sicherheitsdienst:
Die Einhaltung der Hygieneregeln wird durch einen Sicherheitsdienst überwacht.
Bei Zuwiderhandlungen gegen die Maskenpflicht und des Abstandsgebotes, darf der Sicherheitsdienst die entsprechende Person sofort der Hochschule verweisen.

Studentenausweis:
Jede Person ist verpflichtet sich auf Verlangen des Sicherheitsdienstes auszuweisen.

Kontakterhebung:
Zur Nachverfolgung von Infektionsketten durch die Gesundheitsämter werden die Daten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeder Präsenzlehrveranstaltung, jedes Laborbesuchs sowie des Präsenzbibliotheksbesuches dokumentiert.
Räume sind mit einem QR-Code versehen. Zur Kontakterhebung wird der QR-Code abgescannt.
Die Mitwirkung aller Hochschulangehörigen bei der Kontaktdatenerfassung ist verpflichtend und Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenz- und Praxisbetrieb. Die summarische Anwesenheit wird durch die Lernperson stichprobenhaft geprüft.

Werdende Mütter:
Schwangere dürfen derzeit Veranstaltungen, die Bibliothek und die Mensa der HNU nicht besuchen, um sich und ihr ungeborenes Kind nicht unnötig dem Risiko einer Covid-19-Infektion und gegebenenfalls einer Behandlung auszusetzen. Es handelt sich dabei um eine behördliche Vorgabe, der die Hochschule nachkommen muss. Wenden Sie sich im Fall einer Schwangerschaft gerne unter vorsorge[at]hnu[dot]de (öffnet neues Fenster), um sich bezüglich Ihres Studiums beraten zu lassen.

Sitzplätze:
Die maximal freigegebenen Sitzplätze pro Raum dürfen nicht überschritten werden.
Die Sitzplätze sind anhand des Mindestabstandes aufgestellt.
Der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Sitzplätzen muss eingehalten werden.
Die Anordnung der Sitzplätze darf nicht verändert werden.
Die einzelnen freigegebenen Sitzplätze sind nummeriert und markiert.
Nur die nummerierten und markierten Sitzplätzen dürfen verwendet werden.
Die Nummerierung darf nicht vom Tisch entfernt werden.

Reinigungstücher:
Für Lehrpersonen werden Reinigungstücher über die Fakultäten bereitgestellt.

Exkursionen und Veranstaltungen:
Für Exkursionen und Veranstaltungen sind eigene Hygienekonzepte zu erstellen.

Si­cher rein – si­cher raus: mit Qro­ni­ton

Aufgrund der Coronavirus‐Krise müssen auch bei uns, an Orten an denen Personen zusammentreffen, die Kontaktdaten der Teilnehmer erfasst werden.

Für diese Kontaktdatenerfassung wird an der HNU die Browser‐basierte IT‐Lösung QRONITON eingesetzt. Dabei werden QR‐Codes gescannt um festzuhalten welche Personen sich zur gleichen Zeit am gleiche Ort aufgehalten haben um dadurch Infektionsketten nachvollziehen zu können. Die Daten werden auf dem Gerät des Nutzers direkt im Browser verschlüsselt und nur verschlüsselt auf dem Server abgelegt, dadurch sind persönliche Daten vor dem Zugriff geschützt.

How to

Registrierung mit HNU‐Campuskennung

  1. QR‐Code scannen.
  2. Registrierung im Browser des Smartphones durch die HNU‐Nutzerkennung und die Eingabe der Telefonnummer. Beides wird direkt auf Ihrem Gerät verschlüsselt.

Registrierung ohne HNU‐Campuskennung / Gastzugang

  1. QR‐Code scannen.
  2. Registrierung im Browser des Smartphones durch die Eingabe vom Namen und der Telefonnummer. Beides wird direkt auf Ihrem Gerät verschlüsselt.

Scan des QR‐Code am Kontaktort
Verschlüsselte Telefonnummer und Nutzeraccount wird auf dem Server hinterlegt und nur im Infektionsfall an die Gesundheitsbehörde weitergeleitet.

Angabe der Kontaktintensität
Normalfall: Mit Abstand (Aufenthalt im gleichen Raum).
Zu vermeidender Sonderfall: Intensiver Kontakt (näher als 1,5m).

Angabe der Aufenthaltsdauer
Check‐in / Check‐out (automatischer Checkout nach Maximalzeit) oder geplante Aufenthaltsdauer.

Be­nut­zer­hand­buch als PDF