alle News

Prof. Dr. Phil­ipp Bru­ne ist neu­er wis­sen­schaft­li­cher Lei­ter des TTZ Günz­burg

23.11.2021, Trans­fer & Grün­dung :

Das Technologie-Transfer-Zentrum (TTZ) Günzburg hat eine neue wissenschaftliche Leitung: Seit November 2021 steuert Prof. Dr. Philipp Brune die am TTZ betriebene angewandte Forschung und Entwicklung im Bereich der Künstlichen Intelligenz und Data Analytics. Brune ist Professor für Wirtschaftsinformatik an der HNU, wo er u.a. im Bereich KI- und Data-Analytics -Anwendungen lehrt und forscht.
 

Das TTZ Günzburg bringt die an der HNU verankerte Kompetenz im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) mit regionalen Unternehmen zusammen und unterstützt diese so dabei, die digitale Transformation zu meistern. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe, das TTZ Günzburg wissenschaftlich zu begleiten“, sagt Prof. Dr. Philipp Brune. „Das TTZ schlägt die Brücke von der wissenschaftlichen Erkenntnis zur praktischen Umsetzung – es integriert und vernetzt Praxispartner von der Ideengenerierung über die Wissenserzeugung bis hin zur Wissensnutzung im gesamten Prozess der angewandten Forschung“.

Im Fokus der TTZ-Aktivitäten: Kooperationen mit Unternehmen

Unter der neuen wissenschaftlichen Leitung sollen die Kooperationen mit ortsansässigen Unternehmen in angewandten Forschungsprojekten gezielt ausgebaut und KI-Leuchtturmprojekte in der Region errichtet werden. Der regelmäßige Austausch wird durch die Entwicklung weiterer Netzwerkformate ausgeweitet. Interessierte Unternehmen können auf der TTZ-Website – www.ttz-bigdatamarketing.de – oder per Mail unter info-ttz[at]hnu[dot]de Kontakt zu den TTZ-Expertinnen und -experten aufnehmen.

Das TTZ Günzburg

Das Technologietransferzentrum Günzburg (öffnet neues Fenster) ist eine Einrichtung der Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm und existiert seit Herbst 2020. Hauptaufgabe ist es wissenschaftliche Erkenntnise im Bereich Künstliche Intelligenz  in die Unternehmen der Region zu transferieren. Außerdem steht das TTZ den einzelnen Unternehmen für F+E-Projekte als Hochschulpartner zur Verfügung. Das TTZ erhält bis 2023 eine Anschubfinanzierung vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und ist damit Teil der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie der Bayerischen Staatsregierung. Die Stadt Günzburg und der Landkreis Günzburg cofinanzieren das TTZ in der Anschubphase und stellen u. a. die Büro- und Laborräume für das TTZ zur Verfügung.

 

Prof. Dr. Philipp Brune
Prof. Dr. Philipp Brune