alle News

29 HNU-Stu­die­ren­de er­hal­ten Deutsch­land­sti­pen­di­um

26.11.2021, Pressemitteilung :

Besondere Studienleistungen und ehrenamtliches Engagement: Am 25. November 2021 wurden 29 Studierende der Hochschule Neu-Ulm (HNU) mit dem Deutschlandstipendium ausgezeichnet. Bei der virtuellen Übergabefeier mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie den Förderern aus der Region fand ein Mocktail-Workshop mit einem Barkeeping-Weltmeister statt.
 

29 Studierende der Hochschule Neu-Ulm haben bei einer Online-Übergabefeier das Deutschlandstipendium verliehen bekommen, das einkommensunabhängig leistungsstarke und engagierte Studierende aller Nationalitäten aus Bachelor- und Masterstudiengängen fördert. Ein Stipendium beläuft sich auf 300 Euro pro Monat. Bei der Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten zählen Leistungen in Schule und Studium sowie gesellschaftliches Engagement. Zwei Studierende nahmen von Finnland aus teil, wo sie derzeit ihr Double Degree absolvieren.

Bei der Übergabefeier begrüßte Prof. Dr. Julia Kormann, Vizepräsidentin der Hochschule, die Gäste und beglückwünschte die geehrten Studierenden zu ihrem Stipendium. Die Deutschland-Stipendiatinnen und -Stipendiaten „zeichnen sich einerseits durch die Verantwortung aus, die sie für ihr individuelles Fortkommen und ihren Studienerfolg übernommen haben“, sagte Prof. Kormann. In Hinblick auf die aktuelle Corona-Lage ergänzte sie: „Sie zeichnen sich zugleich für die Verantwortung aus, die sie für die Gemeinschaft tragen und sie unterstützen den Wandel, der sich derzeit in der digitalen und nachhaltigen Transformation in Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und auch an Hochschulen vollzieht.“

Ein besonderer Programmpunkt der Übergabefeier war der Mocktail-Workshop (Cocktails ohne Alkohol, Mocktail ist ein Kofferwort aus Cocktail und dem englischen Wort to mock, was nachahmen bedeutet) mit dem Barkeeping-Weltmeister Michael Steinbacher aus Salzburg. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mixten und genossen gemeinsam vor den Bildschirmen.

Gefördert wurde die Vergabe der Stipendien dieses Jahr von 24 Unternehmen aus der Region. Kontakt zu leistungsfähigen und motivierten jungen Menschen ist für viele regionale Unternehmen besonders wichtig, da sie in ihnen zukünftige Arbeitskräfte für eine starke Region sehen. Andere sehen es als ihre gesellschaftliche Verantwortung an, herausragende Leistung wertzuschätzen und zu fördern.

Viele Firmen fördern schon seit einigen Jahren herausragende Studierende. Fünf ehemalige HNU-Studierende sind inzwischen selbst als Fördererde aktiv. 2021 sponserten folgende Unternehmen die Deutschlandstipendien: Beurer GmbH, BITE GmbH, Carl Zeiss Meditec AG, ClarCert GmbH, Endress + Hauser Deutschland GmbH + Co. KG, Förderverein der Hochschule Neu-Ulm, Fritz Stiefel Industrie-Vertretungen GmbH, HENSOLDT Sensors GmbH, Husqvarna Group, IWL AG, Karger Holding GmbH, LIQUI MOLY GmbH, Paul Hartmann AG, PERI AG, Seifert Logistics GmbH, Sparkassen-Stiftungstreuhand GmbH, SPHEREA GmbH, Systemhaus Ulm GmbH, TEVA GmbH, Transporeon GmbH, Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, ulrich medical GmbH & Co. KG, Uzin Utz AG und Zimmer MedizinSysteme GmbH.