FAQ

FAQ für HNU-Stu­die­ren­de, die ei­nen Aus­lands­auf­ent­halt pla­nen

Aus­land­auf­ent­hal­te im akad. Jahr 2020/21

Freemover – was ist das?

Wenn Sie ein Auslandssemester als Freemover machen, bedeutet das, dass Sie an der Gasthochschule Studiengebühren bezahlen. Sie suchen sich eine Austauschorganisation, die Sie bei der Planung und Durchführung des Auslandssemesters unterstützt oder Sie wenden sich direkt an die Gasthochschule im Ausland. Das International Office der HNU ist nicht in die Abwicklung involviert.

Kann ich mich als Freemover auf Stipendien bewerben, die das International Office vergibt?

Leider nicht. Eine Förderung über Stipendien, die über das International Office vergeben werden, ist nur möglich, wenn Sie einen kostenfreien Austauschplatz an einer Partnerhochschule bekommen haben.

Kann ich jetzt schon Dokumente etc. für die Partnerhochschule für das SoSe2021 vorbereiten?

Nein, im Moment nicht. Wenn wir Sie informieren, dass Sie nominiert worden sind, dann bewerben Sie sich entsprechend den Hinweisen an der Partnerhochschule. Bitte beachten Sie, dass Sie die gewünschten Unterlagen vollständig und fristgerecht einreichen.

Kann die Partnerhochschule meine Bewerbung ablehnen?

Die endgültige Entscheidung liegt bei der Gasthochschule. Wenn Sie Ihre Bewerbung fristgerecht und vollständig einreichen und die Angaben der Gasthochschule einhalten, können Sie eigentlich fest mit dem Platz rechnen. Nur in sehr seltenen und ungewöhnlichen Ausnahmefällen mussten Bewerbungen nach der Nominierung abgelehnt werden.

Ich möchte im WiSe 2020/21 ein Auslandspraktikum machen oder meine Abschlussarbeit im Ausland schreiben. Kann ich das noch machen?

Ja, beide Arten des Auslandsaufenthalts organisieren Sie selbst. Unterstützung bei der Stellensuche und bei der Bewerbung finden Sie in unserem Moodlekurs "Serviceangebot IO" (öffnet neues Fenster).

Kann ich den Beginn eines Double Degree Programm in Oulu auf das SoSe 2021 verschieben?

Nein, das ist nicht möglich. Die Double Degree Programme BWL, IMUK und IMA beginnen immer zum Wintersemester, dauern zwei Semester  und und enden im darauffolgenden Sommersemester.

Kann ich nachrücken, falls ein Austauschplatz abgelehnt und wieder frei wird?

Nein, nachrücken ist nicht möglich. Alle abgelehnten Plätze gehen zurück in den Pool der noch freien Austauschplätze und stehen in der nächsten Bewerbungsrunde (öffnet neues Fenster) wieder allen Studierenden zur Verfügung.

Ich bin am Ende des Studiums und kann das Auslandssemester nicht mehr verschieben. Welche Möglichkeiten habe ich noch ins Ausland zu gehen?

In den 12 Monaten nach Abschluss des Bachelorstudiums können Sie in einem EU-Land ein Erasmus+ gefördertes Auslandspraktikum machen (vorausgesetzt die max. Förderdauer von 12 Monaten pro Studienzyklus wurde noch nicht ausgeschöpft). Die Bewerbung erfolgt während Sie noch an der HNU immatrikuliert sind, das Praktikum selbst findet nach Abschluss des Studiums statt.

Wenn Sie ein Masterstudium anschließen, bietet sich dann vielleicht ein Auslandsaufenthalt an. Für jeden Studienzyklus (Bachelor, Master, Promotion) können Sie je 12 Monate Erasmus+ Förderung (öffnet neues Fenster) bekommen.

Kann ich einen Austauschplatz, den ich angenommen habe, wieder zurückgeben / nachträglich ablehnen?

Nur in begründeten Ausnahmefällen.  Auch nach Annahme des Platzes kann es triftige Gründe geben, dass man das Auslandssemester nicht wie geplant antreten kann. In so einem Fall kann man den angenommenen Platz nachträglich ablehnen. Je kurzfristiger vor dem geplanten Antritt ein Platz abgelehnt wird, desto mehr Arbeit wurde von Seiten der Gasthochschule und des International Office schon investiert. Das sollte möglichst vermieden werden.

FAQ für in­ter­na­tio­na­le Aus­tausch­stu­die­ren­de

Derzeit ist dieser Bereich nur auf Englisch verfügbar. Bitte wechseln Sie auf Englisch, um den Inhalt zu sehen.