Häu­fig ge­stell­te Fra­gen

Auf dieser Seite finden Sie häufig gestellte Fragen zu den Themen Finanzierung, Arbeiten, Krankenversicherung, Visum und weiteren Themen. Ihr Frage taucht weder hier noch auf der Startseite auf? Dann kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.

Fra­gen zum Co­ro­na­vi­rus und zum On­line-Vor­le­sungs­be­ginn

Bitte wechseln Sie zur englischen Seitenversion, da die häufig gestellten Fragen für die internationalen Austauschstudierenden nur auf Englisch verfügbar sind.
Einige Fragen der Fragen zu Kursen und Prüfungen (siehe unten) sind auch für Vollstudierende relevant.
Ansonsten finden Sie die allgemeinen Fragen für alle HNU-Studierenden auf den Seiten zum Studium an der HNU.

Co­ro­na-Prä­ven­ti­on

Um den Aufenthalt an der Hochschule auf das unbedingt notwendige Maß zu beschränken, kontaktieren Sie uns bitte

  • per E-Mail: outgoing@hnu.de
  • telefonisch: +49 (0)731 9762 2121
  • in der Online Sprechstunde via Zoom: Di + Do, 10:00 - 12:00 Uhr

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Hin­weis für Be­wer­bun­gen für ein Aus­lands­se­mes­ter an der HNU im Som­mer­se­mes­ter 2021 (ab März 2021)

Wir freuen uns über Ihre Bewerbungen für ein Auslandsemester an der HNU. Bitte beachten Sie jedoch, dass je nach Entwicklung der Corona-Situation einige oder alle Kurse online stattfinden können und je nach den geltenden Reisebestimmungen eine Einreise nach Deutschland unter Umständen nicht aus allen Ländern möglich ist. Wir halten die Bewerberinnen und Bewerber auf dem Laufenden.

All­ge­mei­ne häu­fig ge­stell­te Fra­gen

Wie viel Geld brauche ich als Student oder Studentin monatlich?

Deutschland ist im europäischen Vergleich nicht sehr teuer. Die Kosten für Lebensmittel, Wohnung, Kleidung und kulturelle Angebote liegen nur leicht über dem EU-Durchschnitt.
Sie sollten mit Ausgaben von mindestens 860 € monatlich rechnen. Dies ist nur ein Richtwert - Sie können vielleicht auch mit weniger auskommen, insbesondere weil kleine Städte wie Neu-Ulm oft günstiger sind als Städte wie München oder Stuttgart:

  • 280 bis 400 € Miete, monatlich
  • 350 € für Essen, Bücher und Transportmittel, monatlich
  • 20 € für Radio und TV Gebühren, monatlich
  • 110 € für die deutsche Krankenversicherung, monatlich
  • 350 € Kaution (für das Studierendenwohnheim), einmalig
  • 82 € für die Semestergebühren, einmalig zu Beginn des Semesters
  • 100 € für den elektronischen Aufenthaltstitel (wenn benötigt), einmalig bei Beantragung

Für Studierende gibt es in Deutschland oft Vergünstigungen, wie z.B. im Kino oder für das Semesterticket für Bus und Bahn in der Region. In Bayern zahlen Sie als internationaler Studierender keine Studiengebühren (lediglich Semestergebühren (siehe oben) - Höhe variiert je nach Hochschule).

Bitte beachten Sie bei Ihrer Planung: Es gibt keine Garantie einen Job zum Erwerb der Unterhaltungskosten während Ihres Aufenthalts in Deutschland zu finden. Die deutsche Sprache ist oft Voraussetzung bei der Einstellung. Sie sollten sich also darauf einstellen von Ihrem Gesparten, der Unterstützung der Familie oder von einem Stipendium zu leben.

Achtung: Für die Beantragung eines Visums müssen Sie in der Regel schon finanzielle Mittel für den gesamten Aufenthalt (im Voraus!) nachweisen und dafür in manchen Fällen ein sogenanntes Sperrkonto eröffnen (je nach Vorgaben der zuständigen Botschaft).

Bekomme ich von der HNU ein Stipendium für mein Auslandssemester?

Nein, wir vergeben keine Stipendien für Austauschstudierende. Bitte fragen Sie Ihre Heimathochschule nach Stipendienmöglichkeiten.

Brauche ich ein Visum für Deutschland?

Für ein Auslandssemester in Deutschland benötigen ausländische Studierende (außer EU-Bürger und Staatsbürger bestimmter Länder - siehe Übersicht zur Visapflicht (öffnet neues Fenster)) eine gültige Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken. Diese müssen ihr Visum unbedingt vor der Einreise nach Deutschland beantragen.
Wir informieren Sie nach der Zulassung zu Ihrem Auslandsemester über Mobility-Online ausführlich dazu. Da die Bearbeitung eines Visumsantrags bis zu zwölf Wochen dauern kann, sollten sie direkt nach der Zulassung den Antrag stellen.
Bitte beachten Sie, dass Sie für das Studium in Deutschland in der Regel zum Zeitpunkt der Beantragung des Visums finanzielle Mittel für das gesamte Semester nachweisen müssen. Überlegen Sie sich daher bitte im Voraus, ob Sie sich ein Auslandssemester in Deutschland leisten können.

Darf ich in Deutschland arbeiten?

Ohne Arbeitserlaubnis dürfen internationale Studierende aus Nicht-EU-Staaten max. 120 ganze oder 240 halbe Tage (4 Stunden pro Tag) im Jahr arbeiten. Studierende aus der EU haben freien Zugang zum Arbeitsmarkt und sind den deutschen Studierenden praktisch gleichgestellt.
Für alle Studierenden gilt, dass sie in der Vorlesungszeit maximal 20 Stunden pro Woche arbeiten dürfen, um Ihren Krankenversicherungsschutz nicht zu verlieren und maximal 450 € monatlich verdienen können, um keine zusätzlichen Abgaben zu zahlen.
Bei studienbezogenen Tätigkeiten an der Hochschule dürfen maximal 19 Stunden pro Woche gearbeitet werden. Die Bezeichnung für solche Tätigkeit ist "Studentische Hilfskraft".
Auf Ihrem Visum sind eventuell weitere Informationen über Ihre Arbeitserlaubnis vermerkt. Bei Fragen zur Arbeitserlaubnis kontaktieren Sie je nach Ihrem Wohnort bitte die Ausländerbehörde in Neu-Ulm oder Ulm.

Wo finde ich einen Nebenjob, Werkstudentenstelle oder Praktikum?

Bitte beachten Sie, dass das International Office keine Jobs oder Praktika für ausländische Studierende vermittelt. Falls uns jedoch Angebote erreichen, leiten wir diese immer an alle Studierenden weiter.

Es gibt keine Garantie einen Job zum Erwerb der Unterhaltungskosten während Ihres Aufenthalts in Deutschland zu finden. Die deutsche Sprache ist oft Voraussetzung bei der Einstellung.

Zunächst sollten Sie sich überlegen, nach welcher Art von Job Sie suchen:

  • Suchen Sie einen einfachen Nebenjob?
  • Suchen Sie eine Stelle als studentische Hilfskraft an der Hochschule?
  • Möchten Sie in einem Unternehmen als Werkstudierender einen studiennahen Job ausüben?
  • Suchen Sie einen Kontakt für Ihr Praktikum oder Ihre Abschlussarbeit?
  • Suchen Sie eine Arbeitsstelle für den Berufseinstieg?

Für Jobs als studentische Hilfskraft nehmen Sie am besten direkt den Kontakt zu Ihren Professorinnen und Professoren auf.

Das Welcome Center Ulm/Oberschwaben (öffnet neues Fenster)hat Kontakte zu Unternehmen in der Region und vermittelt z.B. über eine Firmenmesse. Wenn Sie nach studienrelevanten Jobs oder einer Stelle für den Berufseinstieg suchen, finden Sie hier Unterstützung. Das Welcome Center bietet auch Seminare und Beratungen zum Thema Bewerbung und Jobsuche an. Wir informieren Sie über Veranstaltungen des Welcome Center.

Die Hochschul-Jobbörse der HNU (öffnet neues Fenster) bietet Ihnen eine differenzierte Jobsuche an.

Einfache Nebenjobs finden Sie beispielsweise auch über Aushänge in Cafés, Supermärkten, Shops etc. oder Stellenanzeigen in lokalen Zeitungen.

Im Internet gibt es eine Vielzahl an Jobbörsen, auf denen Sie nach unterschiedlichen Arten von Jobs suchen können.

Job­bör­sen im In­ter­net

Wie kann ich ein deutsches Bankkonto eröffnen?

Wir empfehlen jedem Austauschstudierenden (insbesondere Studierende von außerhalb Europas) dringend, ein Bankkonto in Deutschland zu eröffnen, da dies Ihr tägliches Leben wesentlich erleichtert. Wenn Sie ein Bankkonto eröffnen möchten, können Sie dies nach Ihrer Zulassung zum Auslandssemester an der HNU in Mobility-Online angeben. Wenn Sie sich für die Eröffnung eines deutschen Bankkontos entscheiden, leiten wir alle notwendigen Informationen sowie eine Kopie Ihres Reisepasses an unsere lokale Bank zur Eröffnung weiter. Den Vertrag bekommen Sie dann während der Orientierungswochen für Austauschstudierende von uns zur Unterschrift.

Ist meine Krankenversicherung in Deutschland gültig?

Alle Studenten in Deutschland müssen eine Krankenversicherung bei einer privaten oder gesetzlichen Krankenkasse haben. Ohne eine gültige Krankenversicherung können Sie sich nicht an einer Hochschule in Deutschland immatrikulieren.
Wenn Sie eine Austauschstudentin oder ein Austauschstudent aus einem EU-Land sind, können Sie in den meisten Fällen Ihre bestehende Versicherung behalten und benötigen lediglich Ihre EHIC (Europäische Krankenversicherungskarte) als Versicherungsnachweis.
Wenn Sie eine Austauschstudentin oder ein Austauschstudent aus einem Nicht-EU-Land sind, können Sie entweder eine private Auslandskrankenversicherung abschließen, die alle Kosten im Krankheitsfall und bei unfallbedingten medizinischen Behandlungen abdeckt, oder Sie schließen eine deutsche Krankenversicherung ab. Reiseversicherungen gelten in der Regel nicht für das Studium an einer deutschen Hochschule (!).
Wir werden Sie nach Ihrer Zulassung für das Auslandssemester an der HNU über Mobility-Online ausführlich zum Thema Krankenversicherung informieren.

Wie finde ich ein Zimmer?

In der Regel können wir allen Austauschstudierenden ein Zimmer im Studierendenwohnheim oder vergleichbaren Unterkünften anbieten. Sie können dazu während des Bewerbungsprozesses in Mobility-Online verschiedene Angaben machen. Die Studierendenwohnheime befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Hochschule und gehören zu den besten und günstigsten Möglichkeiten für Austauschstudierende.

Wo bekomme ich Tipps zu Alltag, Freizeit und Transport?

In unserer Willkommensbroschüre (öffnet neues Fenster) für internationale Studierende finden sie verschiedene hilfreiche Informationen, die Ihnen den Start in Deutschland und in Neu-Ulm/Ulm erleichtern können. Für die Themen Alltag, Freizeit und Transport sind die Kapitel 7, 8 und 9 relevant.

In­ter­na­tio­nal Of­fice – Stu­die­ren­den­aus­tausch In­co­m­ing