FAQ Stu­di­um un­ter Co­ro­na-Be­din­gun­gen

Bitte beachten Sie unsere Hygienereglen!

2G-Re­gel

Wer darf im Wintersemester 21/22 an die HNU kommen?

Stand vom 25. November 2021: 2G, sprich: nur noch Geimpfte und Genesene können an die HNU kommen.
Ausnahme: Falls Sie sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, haben Sie mit einem negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, dennoch Zugang zur Hochschule. Bei Vorlage eines ärztlichen Attests ist dieser Test kostenfrei.

Prüfungen: 3G Plus, das heißt: Studierende, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Dieser Test ist für Sie kostenpflichtig. Wir als Hochschule haben leider keine Möglichkeit, Ihnen diesen Test kostenfrei zur Verfügung zu stellen.


Studierende, die die sog. 2G-Regel nicht erfüllen, haben keinen Zugang zur Hochschule. Die HNU ist lt. Beschluss der bayerischen Staatsregierung vom 14.09.21 dazu verpflichtet, die Einhaltung der 2G-Regel durch effektive Stichproben zu überprüfen. An der HNU erfolgt dies durch einen Wachdienst, der Verstöße an das Gesundheitsamt melden muss. Ein Verstoß gegen die 2G-Regel wird mit einem Bußgeld durch das Gesundheitsamt geahndet. Bitte führen Sie stets Nachweise über Ihren „2G-Status“ sowie Ihren Studierendenausweis mit sich!

Was gilt, wenn ich nicht geimpft bin?

Wenn Sie noch nicht die Gelegenheit hatten, ein Impfangebot wahrzunehmen, können Sie sich in allen Testzentren testen lassen, in Neu-Ulm im Test-Zentrum Donaubad. Alle Testzentren finden Sie hier: https://covid-schnelltestzentrum.de/ (öffnet neues Fenster). Bitte planen Sie dazu ausreichend Zeit ein. 
Ab der Vorlesungszeit (4.10.21) sowie insbesondere ab dem Auslaufen der kostenfreien Tests ab 11.10. werden wir Ihnen weitere Möglichkeiten der Testung anbieten. 
Bitte informieren Sie sich zusätzlich über die Vor- und Nachteile einer Covid-19-Impfung auf den Webseiten des Robert-Koch-Instituts (www. https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html (öffnet neues Fenster)) sowie des Bundesgesundheitsministeriums (https://www.zusammengegencorona.de/ (öffnet neues Fenster)) oder anderer wissenschaftlich valider Quellen. 

Was gilt, wenn ich mit einem in der EU nicht zugelassenen Impfstoff geimpft wurde?

Personen, die im Ausland bereits mit nicht in der EU zugelassenen COVID-19-Impfstoffen geimpft wurden, benötigen gemäß aktueller Rechtslage und unter Berücksichtigung der altersentsprechenden Impfempfehlungen eine erneute Impfserie (…), um in der EU den Status als Geimpfte zu erlangen. 
Quelle: STIKO-Empfehlung zur COVID-19-Impfung (öffnet neues Fenster), S. 38

Wie oft muss ich mich testen lassen?

Unterschiedliche Tests sind unterschiedlich lange gültig:

PCR-Tests, PoC-PCR-Tests oder eines Tests mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik = 48 Stunden

PoC-Antigentests = 24 Stunden

Wo kann ich mich testen und impfen lassen?

Die Studierenden der Hochschule Neu-Ulm können sich an allen Standorten Falk Teststationen (https://falk-test.de/ (öffnet neues Fenster)) schnell und unkompliziert testen lassen. Der Test ist für Studierende unter Vorlage des Studentenausweises bis zum 30.11.2021 kostenlos. Sie brauchen keine Voranmeldung. Die Matrikelnummer wird zu Zwecken der Abrechnung von dem Teststationen erfasst und der HNU mitgeteilt. Die HNU bekommt keine weiteren Daten –  auch kein Testergebnis.

Die Standorte finden Sie hier: https://falk-test.de/standorte/ (öffnet neues Fenster) (Die nächstliegende Teststation finden Sie in der Wileystraße 4 88232 Neu Ulm)

Im Testzentrum des Landkreis Neu-Ulm in Weißenhorn können sich Studierende ebenfalls bis zum 30.11.2021 kostenfrei testen lassen. Weiter Informationen und Anmeldung: https://corona.landkreis-nu.de/de/Corona-Testzentrum.html (öffnet neues Fenster)

Im Impfzentrum in Weißenhorn kann nach wie vor jeder sich kostenlos impfen lassen: https://corona.landkreis-nu.de/de/allgemeine-informationen-zum-impfen.html (öffnet neues Fenster)

Stu­di­um

Woher weiß ich, ob meine Lehrveranstaltungen online oder vor Ort stattfinden?

In Ihrem Stundenplan finden Sie bei den jeweiligen Vorlesungen den Hinweis, um welchen Vorlesungstyp es sich handelt. Außerdem in welcher Kalenderwoche bzw. wo sie stattfindet. Wenn Sie eine Hybridvorlesung haben, wird Ihre Dozentin oder Ihr Dozent Sie über Ort und Typ kurzfristig informieren. Weitere Informationen bekommen Sie grundsätzlich über Moodle bzw. Mail. Bitte registrieren Sie sich in den Moodle-Kursen.

Wie wirkt sich Corona auf den Prüfungszeitraum aus?

Informationen zum Prüfungszeitraum finden Sie im Akademischen Kalender.

Wie können Fachstudienberatungstermine stattfinden?

Termine zur Fachstudienberatung vereinbaren Sie bitte individuell mit der zuständigen Person. Hier finden Sie die Fachstudienberatungen

Hat die HNU-Bibliothek geöffnet?

Alle Informationen zur HNU-Bibliothek finden Sie auf der

Website der HNU-Bibliothek

Sind die Cafeteria und die Mensa geöffnet?

An wen kann ich mich wenden, wenn mich die Corona-Krise mental belastet?

Sie können sich an das BIZEPS wenden und sich von Christoph Giebeler beraten lassen. Auch die Psychosoziale Beratungsstelle (öffnet neues Fenster) des Studierendenwerks Ulm steht Ihnen zur Verfügung.

Seelsorge bieten ansonsten auch die Pfarrer der Studentengemeinden (öffnet neues Fenster): Stephan Schwarz (evangelisch) und Michael Zips (katholisch).

Für viele Lehrveranstaltungen wird "Zoom" als Videokonferenzlösung eingesetzt. In den Medien hört man derzeit viel Kritik an dieser Software. Warum setzt die HNU sie trotzdem ein?

Die Universitäts- und Hochschulleitungen in Bayern sind grundsätzlich davon überzeugt, dass es in der derzeitigen Situation keine technisch belastbare Alternative zu Zoom gibt.

Nähere Erläuterungen dazu finden Sie auf der Seite unseres Datenschutzbeauftragten.

Be­wer­bung

Verschieben sich durch die Corona-Pandemie die Termine für die Bewerbung?

Start der Bewerbungsfrist

Für alle Studiengänge beginnt die Bewerbungsfrist wie gewohnt am 15.11. bzw. 2.5.

Die aktuellsten Informationen finden Sie auf der Seite des Studiengangs.

Ende der Bewerbungsfrist

Für alle Bachelorstudiengänge endet nach dem jetzigen Kenntnisstand die Bewerbungsphase am 15.1.2022

Falls die Bewerbungsfristen verlängert oder verschoben werden, wird es bei den entsprechenden Studiengängen kommuniziert.

Für die Studiengänge Informationsmanagement im Gesundheitswesen und Wirtschaftsinformatik läuft die Bewerbung über die THU und es gelten die dortigen Fristen.

Verschiebt sich der Studienstart für die Studienanfänger im Wintersemester 2021/22?

Wie bisher starten aller Voraussicht nach die Vorlesungen am 4. Oktober. Aktuelle Informationen finden Sie im Akademischen Kalender.

Das gilt auch für die beiden Kooperationsstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsingenieurwesen/Logistik.

Für den Zeitplan zu den Studiengängen Informationsmanagement im Gesundheitswesen und Wirtschaftsinformatik wenden Sie sich bitte an die THU.

Für meinen Studiengang muss ich ein Vorpraktikum machen. Derzeit ist es aber schwer, Praktikumsplätze zu finden. Was kann ich tun?

Bitte bemühen Sie sich nichtsdestotrotz in einem vertretbaren Umfang um ein Vorpraktikum.

Prüfen Sie bitte auch, ob Sie nicht bereits Praxiserfahrung gesammelt haben, die ganz oder teilweise als Vorpraktikum angerechnet werden kann. Die Voraussetzungen dazu finden Sie auf der Website des Studiengangs bei den FAQ zum Vorpraktikum.

Falls Sie trotzdem keinen Praktikumsplatz finden können, wenden Sie sich bitte an studium[at]hnu[dot]de.

 

Wie lan­ge kann ich mich von Prü­fun­gen ab­mel­den?

Eine Abmeldung ist bei einer Wiederholungsprüfung nicht ohne Weiteres möglich.  Studierende können Anträge auf Verlängerung der Wiederholungsfrist einreichen. Derzeit  erwarten wir, dass das Bayerische Hochschulgesetz wieder entsprechend geändert wird und Fristen verlängert werden.

Vom ersten Versuch kann man sich bis zwei Wochen vor Beginn der Prüfungszeit (in WIN/WIL bis 4 Wochen vor Beginn der Prüfungszeit) abmelden.

Pra­xis­se­mes­ter

In meinem Praxissemester kommt es in meinem Betrieb zu Arbeitsausfällen und/oder Kurzarbeit. Was bedeutet das für mein Praxissemester?

Tätigkeiten, die Sie im Home Office ausführen, zählen auch zum Praxissemester.

Sie können Ihr Praxissemester auch "etappenweise" ableisten.

Falls beids nicht möglich ist, benatragen Sie bitte bei der zuständigen Prüfungskommission, dass Ihr Praxissemester verschoben wird.

Was passiert, wenn mein Praxisbetrieb die Arbeit ganz einstellt, bzw. mein Praktikum beendet?

Sie können bei Praktikumsabbruch seitens des Praxisbetriebes eine Verschiebung des Praxissemesters beantragen.

Die Entscheidung über die Verschiebung des Praxissemesters treffen die zuständigen Prüfungskommissionen. Bei Genehmigung ist die Teilnahme an Lehrveranstaltungen und Prüfungen möglich. Bereits abgeleistete Praxistage werden dann nicht weiter berücksichtigt.

Die passenden Formulare dazu finden Sie im Intranet (Sie müssen dazu dort eingeloggt sein). (öffnet neues Fenster)

Was geschieht, wenn mein Arbeitgeber Home Office anordnet? Zählt dies auch als Präsenzzeit?

Home-Office-Tage gelten als Präsenztage. Sie müssen dann eine Bescheinigung über den Home-Office-Anteil einreichen.

Die passenden Formulare dazu finden Sie im Intranet (Sie müssen dazu dort eingeloggt sein). (öffnet neues Fenster)

Kann auch andere praktische Tätigkeit zum Praxissemester zählen (z.B. Werkstudententätigkeit, Studium mit vertiefter Praxis, Sozialprojekte …)?

Nein, das war eine Ausnahmeregelung für das Sommersemester 2020.

Müssen alle Praxistätigkeiten beim selben Betrieb erbracht werden?

Das Praktikum darf auch in verschiedenen Unternehmen (maximal drei) erbracht werden.

Kann ich Teile meines Praxissemesters auch später nachholen?

Bei Vorliegen wichtiger Gründe kann das Praktikum auch in mehreren Abschnitten erbracht werden. Dies müssen Sie beim Prüfungamt beantragen und die Prüfungskommission entscheidet dann darüber.

Kann ich bei Unterbrechung oder Abbruch meines Praxissemesters dann auch Prüfungen im Erstversuch schreiben?

  • Wenn Sie im Sommersemester 2021 nicht wie vorgesehen ins Praxissemester gehen können und Ihnen eine Verschiebung genehmigt wurde, dürfen Sie regulär an Vorlesungen teilnehmen und Prüfungen auch im Erstversuch ablegen.
  • Muss das Praktikum aufgrund der aktuellen Situation unterbrochen werden, und muss oder kann dieses erst in der vorlesungsfreien Zeit bzw. in einem der Folgesemester abgeschlossen werden, dann dürfen Sie an Vorlesungen und Prüfungen des laufenden Semesters teilnehmen. Voraussetzung ist allerdings, dass Kapazitäten vorhanden sind und keine anderen wichtigen Gründe dagegensprechen. Der/die jeweilige Lehrende entscheidet, ob eine Teilnahme möglich ist.

Gelten die Sonderregelungen auch dann, wenn ich mein Praktikum aufgrund der aktuellen Lage aus eigenem Antrieb abbrechen muss und das nicht vom Betrieb ausgeht?

Auch in diesem Fall können Sie bei Ihrer Praxisbeauftragten/Ihrem Praxisbeauftragten beantragen, Ihr Praxissemester nach den Sonderregelungen zu absolvieren. Wichtig ist, dass Sie dann auch zusätzlich zum Antrag ein Begründungsschreiben vorlegen.

Die passenden Formulare dazu finden Sie im Intranet (Sie müssen dazu dort eingeloggt sein). (öffnet neues Fenster)

Ich müsste eigentlich mein Praxissemester absolvieren, finde aber aufgrund der Coronakrise keine Stelle. Was kann ich tun?

Sie können dann eine Verschiebung des Praxissemesters beantragen.

Die Entscheidung über die Verschiebung des Praxissemesters treffen die zuständigen Prüfungskommissionen. Bei Genehmigung ist die Teilnahme an Lehrveranstaltungen und Prüfungen möglich.

Die passenden Formulare dazu finden Sie im Intranet (Sie müssen dazu dort eingeloggt sein). (öffnet neues Fenster)

Für welche Studiengänge gelten diese Regelungen?

Die Regelungen wurden vom Senat für alle Studiengänge beschlossen.

Lediglich für die Studiengänge „Informationsmanagement im Gesundheitswesen“ und „Wirtschaftsinformatik“ gelten die Regelungen der THU.

Ab­schluss­ar­beit

Wie kann ich jetzt meine Abschlussarbeit abgeben, wenn ich nicht an die HNU kommen kann/will?

Abschlussarbeiten können auch postalisch eingereicht werden.

Als Abgabedatum gilt der Eingang an der Hochschule und nicht der Poststempel.

Die Coronakrise wirft meine ursprüngliche Planung fürs Studium ganz schön durcheinander (z.B. Auslandssemester kann nicht angetreten werden). Könnte ich deshalb meine Abschlussarbeit  vorziehen und erst danach die noch offenen Prüfungen schreiben?

Ihre Abschlussarbeit muss nicht zwingend die letzte Prüfungsleistung Ihres Studiums sein. Sobald Sie die Voraussetzungen erfüllt haben, um die Abschlussarbeit anzumelden, können Sie das tun. Was genau die Voraussetzungen sind, finden Sie in Ihrer Studien- und Prüfungsordnung oder Sie wenden sich an Ihr Prüfungsamt.

be­trifft be­stimm­te Stu­di­en­gän­ge

Was muss ich beachten, wenn ich einen Kooperationsstudiengang studiere? Welche Prüfungszeiten gelten hier?

Für Prüfungen, die an der THU stattfinden, gelten die Prüfungszeiten der THU.

Für Prüfungen an der HNU gelten die Prüfungzeiten der HNU.

Gibt es Auswirkungen auf den Zeitraum des Praxissemesters (Hochschulpraktikum) für den Studiengang Physician Assistant?

Nein, das Hochschulpraktikum findet zum vorgegebenem Zeitpunkt statt.

Im Fall von Er­kran­kung oder Qua­ran­tä­ne

Was passiert, wenn ich in der Prüfungszeit an COVID-19 erkrankt bin oder in Quarantäne bin? Können die entsprechenden Prüfungen an Ersatzterminen nachgeschrieben werden oder müssen die Prüfungen im nächsten Semester nachgeholt werden?

Sollten Sie an Corona erkranken oder in angeordneter Quarantäne sein, ist das ein Prüfungsunfähigkeitsgrund. In diesem Fall würde die Prüfung im nächsten Semester geschrieben werden. Ersatztermine oder Ähnliches sind bis jetzt nicht geplant.