Zi­ieL

Zen­trum für in­ter­dis­zi­pli­nä­res, in­ter­na­tio­na­les und en­ga­gier­tes Ler­nen (Zi­ieL)

Das ZiieL der HNU fördert inter- und transdisziplinäres Lernen sowie Service Learning in curricularen und außercurricularen Angeboten – in der Region und international.

Das ZiieL ist zudem mit den Aufgaben des zentralen Qualitätsmanagements der HNU betraut.

Was ist Ser­vice Learning?

„Service Learning“ oder auch „Lernen durch Engagement“ ist eine Lehr- und Lernmethode, die gesellschaftliches Engagement und wissenschaftliches Wissen verbindet. Anders als in einer Kooperation mit Unternehmenspartnern in der Lehre – bei der Einblicke in die spätere Berufstätigkeit im Vordergrund stehen – geht es im Service Learning darum, Verantwortung für die Gesellschaft und Umwelt zu übernehmen und diese mitzugestalten.

Das Konzept entstand ursprünglich in Nordamerika und wird inzwischen an ausgewählten Hochschulen weltweit in unterschiedlichen Formen gepflegt. In Deutschland haben sich die Hochschulen, die sich für Service Learning engagieren, im Hochschulnetzwerk „Bildung durch Verantwortung“ zusammengeschlossen, dem auch die HNU angehört.

Mehr zu Service Learning auf der Website des Hochschulnetzwerks „Bildung durch Verantwortung“ (öffnet neues Fenster) sowie dem Internetportal  (öffnet neues Fenster)Campus vor Ort“ (öffnet neues Fenster).

An der HNU findet Service Learning in Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen sowie Exkursionen statt und ist Thema von Abschlussarbeiten.

An­ge­bo­te des Zi­ieL

Darüber hinaus ist das studentische Team move am ZiieL angesiedelt.

Das Zi­ieL als Best-Prac­tice

Das ZiieL wurde 2018 im Bereich "Governance" in die Best-Practice-Sammlung des BMBF-geförderten Projekts "Zukunftsfähige Hochschulen gestalten" (öffnet neues Fenster) des netzwerk n (öffnet neues Fenster) aufgenommen.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen

Kon­takt