In­for­ma­ti­on Ma­nage­ment Au­to­mo­ti­ve (B.SC.)

Studienbeginn
Winter - und Sommersemester
Lehrsprache
Deutsch und Englisch
Studienzeit
7 Semester Vollzeit, 210 ECTS
Abschluss
Bachelor of Science

Im Studiengang Information Management Automotive werden Ihnen das Know-how zu Betriebswirtschaft, Management und Informationssystemen und -technologien vermittelt. Ab dem ersten Semester erhalten Sie zum Fachwissen der Beriebswirtschaftslehre und der Wirtschaftsinformatik anwendungsorientierte und branchenspezifische Kompetenzen. Mit den Schwerpunkten Car 2.0, Service Managment Automotive und Performance Management Automotive werden aktuelle Themen der Branche, wie z. B. das vernetzte Fahrzeug und Big-Data, vertierft. Durch die Wahl von zwei der drei Schwerpunkten können sich die Studierenden für ihre berufliche Ausrichtung spezialisieren.

Zu­las­sungs­vor­aus­set­zun­gen

  • mindestens Fachhochschulreife (gültig in Bayern)
  • für internationale Bewerberinnen und Bewerber: Deutsch C1
  • der Studiengang ist zulassungsfrei

Was bedeutet "zulassungsfrei"?

In einem zulassungsfreien Studiengang bekommen Sie ganz sicher einen Studienplatz, wenn Sie

  1. die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen und sich
  2. "form- und fristgerecht" dafür anmelden/bewerben.

"formgerecht" bedeutet, dass Sie sich über die dafür vorgesehenen Wege und Formulare anmelden müssen (also z.B. nicht per E-Mail) und alle Unterlagen beim Anmeldeschluss vollständig sein müssen.

"fristgerecht" bedeutet, dass alle Unterlagen mit Ablauf der jeweiligen Anmeldefrist an der HNU eingegangen sein müssen.

Ihre Note spielt also keine Rolle. Es gibt keinen Auswahlprozess und auch keinen NC.

Bitte beachten Sie: Der Zulassungsbescheid, den Sie nach erfolgreicher Anmeldung erhalten, bedeutet noch nicht, dass Sie an der HNU eingeschrieben sind. Um tatsächlich an der HNU zu studieren, müssen Sie sich auch noch in einem nächsten Schritt innerhalb der Immatrikulationsfrist einschreiben.

Ihr An­sprech­part­ner: Pro­fes­sor Dr. Jo­erg-Oli­ver Vogt

Studiengangleiter Information Management Automotive
Leitung Kompetenzzentrum Corporate Performance Management

Telefon: 0731/9762-1516

Standort: Edisonalle 7, DREI 2, EDISON

Zum Profil von Professor Dr. Joerg-Oliver Vogt

Zeit­li­cher Ab­lauf

  • 1.Se­mes­ter

    • Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Automobilwirtschaft
    • Einführung in die Automobilbranche
    • Grundlagen der Automobiltechnik
    • Informationstechnik und Datenstrukturen
    • Programmiertechnik
    • Mathematik und Statistik
  • 2.Se­mes­ter

    • Grundlagen der Logistik und Produktion
    • Finanzwesen und Controlling
    • Automobile Produktentstehungsprozesse
    • Kommunikationstechnik
    • Datenbanken
    • Business English Basics
  • 3.Se­mes­ter

    •  Projektmanagement
    • Geschäftsprozessmanagement
    • Sales & Distribution
    • Car IT
    • Software Engineering
    • Business English for Automotive 
  • 4.Se­mes­ter (in Eng­lisch)

    • Automobile After-Sales- und Serviceprozesse
    • Production & Quality Management
    • Automotive Supply Chain Management
    • Product Lifecycle Management & PLM-Systems
    • Business Informationssystems & Information Management
    • International Business Negotiations
  • 5.Se­mes­ter (in Eng­lisch)

    • Schwerpunkte 1 & 2
  • 6.Se­mes­ter

    • Praxissemester
    • Praxissemester-Einführung
    • Praxissemester Abschluss
  • 7.Se­mes­ter

    • Wahlpflichtmodule
    • Bachelor-Arbeit

Dou­ble De­gree IMA

(öffnet neues Fenster)

Sie wollen im Ausland studieren ohne dadurch Zeit zu verlieren? So richtig, mit einem zweiten Hochschulabschluss? 

Dann sind Sie bei IMA richtig! Der Studiengang bietet Ihnen die Möglichkeit, im zweiten Studienjahr an die Oulu University of Applied Sciences (OAMK) in Finnland zu gehen und dort für ein gutes Jahr in Vollzeit Information Technology Engineering auf Englisch zu studieren. Dafür bekommen Sie hinterher einen zweiten, zusätzlichen Bachelor-Grad als Ingenieur (B.Eng.) von der OAMK verliehen, der Ihre internationale Erfahrung und Ihr zusätzliche ingeneurwissenschaftliche Qualifikation für jeden Arbeitgeber deutlich sichtbar macht. Und das Beste dabei: Das Jahr in Oulu wird Ihnen in IMA voll anerkannt, so dass Sie insgesamt nicht länger studieren müssen!
 

WEI­­TE­­RE IN­­­FOR­­MA­­TI­O­­NEN

Mögliche Berufsfelder

Die Automobilbranche hat Bedarf an Fachkräften, die wissen, welche IT für welche Zwecke verwendet wird und wodurch sich gute Automotive-IT-Anwendungen auszeichnen. Sie entscheiden, wo bestimmte Anwendungen die Produktions- und Geschäftsprozesse effizienter und die Autos der Zukunft attraktiver machen können.

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs sind bei Automobilherstellern, -zulieferern oder -händlern und Serviceunternehmen beschäftigt - z. B. im Einkauf oder Vertrieb oder in der IT-Organisation. Sie unterstützen bei der Spezifikation, der Auswahl, Anpassung und Einführung und dem späteren Betrieb von IT Lösungen.

Durch Ihr übergreifendes Prozesswissen sind Sie auch als interne oder externe Beraterin und Berater tätig. Auch das Fahrzeug als Endprodukt enthält Informations- und Kommunikationstechnologie. Sie können als Schnittstelle zur Fahrzeugentwicklung bei der Umsetzung durchgängiger IT-Lösungen aktiv mitarbeiten.

Mögliche Aufgabenfelder

 
  • Optimierung von Geschäftsprozessen
  • Entwicklung neuer Dienstleistungen für die Automobilbranche
  • Unterstützung neuer Mobilitätskonzepte
  • Software-Anforderungsanalysen
  • Anpassung und Einführung elektronischer Informationssysteme
  • IT-Projektmanagement
 
 
  • Beratung
  • Bewertung und Einführung neuer Technologien
  • Weiterentwicklung der IT Anwendungslandschaft
  • Informationsmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Data-Mining, Data-Warehousing
 

 

Lehrsprache & internationale Ausrichtung

Lehrsprache Englisch im 4. und 5. Semester

interkulturelle Kompetenzen

Studienjahr oder -semester, Praxissemester oder Bachelorarbeit im Ausland möglich

Studienkosten

keine pro Semester wird ein Semesterbeitrag (Verwaltungsgebühren und Solidarbeitrag) erhoben

Einsatz von IT im Studium

Einsatz von IT im Studium

Im Studiengang Information Management Automotive werden Sie mit in der Praxis relevanten IT Systemen vertraut gemacht. Hier finden Sie eine Auswahl.

Bereich Unternehmenssoftware, Logistik und Rechnungswesen

  • SAP ERP: Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem University Competence Center setzen wir in verschiedenen Fallstudien diese weitverbreitete Unternehmenssoftare ein

Bereich Produktion und Qualitätsmanagent

  • Apis: Wir bedanken uns bei der APIS Informationstechnologien GmbH für die freundliche Unterstützung und die kostenlose Bereitstellung der FMEA-Software APIS IQ-Software für Forschung und Lehre!
  • RoXtra
  • WEKA Media - TQM

Bereich Geschäftsprozessmanagement

  • ARIS Toolset
  • Signavio

Product Lifecycle Management & PLM-Systeme

  • ARAS Innovator
  • CONTACT CIM
  • Database4CAD
  • Group PTC Windchill
  • SAP PLM

Besonderheiten

  • individuelle Schwerpunktwahl ab dem vierten Semester
  • ab dem ersten Tag Coaching durch Professorinnen und Professoren

Stim­men zum Stu­di­um

Sehr interessantes, aktuelles und breit aufgestelltes Studium, welches einen ideal für die Automobilindustrie vorbereitet. Durch den interdisziplinären Aufbau mit Schwerpunkten in BWL, Fahrzeugtechnik und Informatik erhält man ein umfassendes Wissen über die Branche und ist durch den Informatik Teil gut für die Zukunft aufgestellt!

Timo, IMA Alumnus (Quelle: Studycheck.de)

Stu­­di­en­­spe­zi­­fi­­sche Re­­gel­wer­ke

Mo­dul­hand­bü­cher

Bitte beachten Sie: Die Modulhandbücher wurden zum Zeitpunkt der jeweiligen Akkreditierung erstellt; sie werden seitdem fortlaufend überarbeitet und angepasst. Nichtsdestotrotz kann es zu Abweichungen vom aktuellen Stand kommen. Um diesen einzusehen, beachten Sie bitte die Fächerbeschreibungen für das jeweils aktuelle Semester, die Sie im Intranet finden. Insbesondere bei den jeweiligen Lehrenden kann es zu Änderungen kommen, die sich auch auf geänderte Unterrichtsinhalte auswirken können. Bei Abweichungen zwischen Modulhandbuch und Studien- und Prüfungsordnung ist die jeweilige Studien- und Prüfungsordnung maßgeblich.