B.A. Di­gi­ta­les Ma­nage­ment und Tech­no­lo­gi­en

Studienbeginn
Wintersemester 2021
Studieren auch ohne Abitur
 
Studiengebühren
1.550 Euro pro Semester 
Studienzeit
6 Präsenzsemester bei Berufsanerkennung
≙ 10 Semester, 210 ECTS
Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)

Welche Inhalte werden vermittelt? 

Den klassischen, betriebswirtschaftlichen Fächern wird ebenso wie den informationstechnologischen Fächern ein besonderer Stellenwert in der Studienzeit zugeschrieben. Ergänzt wird das Studium durch Themen, wie

  • Digitalisierung und neue Technologien,
  • zukunftsorientierte Arbeitsweisen (Agile Methoden, Design Thinking),
  • sowie Intra- und Entrepreneurship vermittelt.

Über die wissenschaftliche und methodische Qualifikation hinaus, dient das Studium insbesondere dem Erwerb von persönlichkeitsbezogenen Schlüsselqualifikationen und Reflexionskompetenzen für die Übernahme von Personalführungsaufgaben. Die Vermittlung von Lerninhalten und der Austausch der Studierenden erfolgt in diesem Studiengang verstärkt online und virtuell. Die Präsenzzeit an der Hochschule Neu-Ulm beträgt pro Semester ca. acht Tage.

Professor Dr. Daniel Schallmo

Ih­re Stu­di­en­gangs­lei­tung:  Pro­fes­sor Dr. Da­ni­el Schall­mo

Professor für Digitale Transformation und Entrepreneurship

Studiengangleitung Master Digitale Transformation und Global Entrepreneurship

Studiengangleitung B.A. Digitales Management und Technologien

Leiter des Instituts für Entrepreneurship

Mitglied des Instituts für Digitale Transformation

Koordinator Studium mit vertiefter Praxis und Verbundstudium

Telefon: 0731/9762-1531

Standort: Edisonallee 1, EINS, 2 EDISON 1

Zum Profil von Professor Dr. Daniel Schallmo

In­fo-Aben­de und in­di­vi­du­el­le Be­ra­tungs­ge­sprä­che via Zoom oder te­le­fo­nisch

Die nächsten Informationsveranstaltungen zum berufsbegleitenden B. A.-Studiengang werden zeitnah hier bekannt gegeben.

Alle Interessierten sind uns herzlich willkommen!

Zur Übersicht der Info-Veranstaltungen mit unverbindlicher Anmeldung

Aktuell bieten die Studiengangsleiter der Weiterbildung auch individuelle Beratungsgespräche via Zoom oder telefonisch an.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt per E-Mail auf.

Hoch­schul­zu­gangs­prü­fung

Die Hochschulzugangsprüfung findet am

Donnerstag, 09. September 2021 statt

schriftlich:             9: 00-10: 30 Uhr

mündlich:              ab 11:30 Uhr

Die Hochschulzugangsprüfung und die Beratungsgespräche werden, wenn möglich, an einem Tag durchgeführt.

Optional wird, bei einer hohen Anzahl von Bewerber:innen, ein weiterer Termin angeboten.

 

 

15.09.2021, Wei­ter­bil­dung: Ak­tu­el­le In­fo-Aben­de der Wei­ter­bil­dung im Sep­tem­ber 2021

Herzliche Einladung zu den aktuellen Informationsveranstaltungen. Jetzt gut informiert in den Herbst starten!

Zeit­li­cher Ab­lauf

  • 1.Se­mes­ter

    • Skill Management I
    • Wissenschaftliches Arbeiten I
    • Design Thinking
    • Management Grundlagen I
  • 2.Se­mes­ter

    • Projektmanagement und digitale Tools
    • Management Englisch und digitale Präsenz
    • Digital Intra- und Entrepreneurship
    • Management Grundlagen II
  • 3.Se­mes­ter

    • Digital Trend Scouting
    • Digitale Grundlagen I
    • Prozessmanagement und -innovation
    • Agile Methoden
  • 4.Se­mes­ter

    • Digitale Grundlagen II
    • Digitale Transformation von Geschäftsmodellen
    • Digitale Technologien
    • Digital Data Science
  • 5.Se­mes­ter

    • Digitalisierung in der Kommunkation
    • Digitale Grundlagen III
    • Wissenschaftliches Arbeiten II
    • Seminararbeit

    Abschluss mit einem Hochschulzertifikat möglich.

  • 6.Se­mes­ter

    • Skill Management II
    • Bachelorkolloquium
    • Bachelorthesis

    Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) mit 210 ECTS

Be­wer­bung und Zu­las­sung

Voraussetzungen

  • Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife und eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Ausbildung sowie mindestens ein halbes Jahr Berufspraxis in einem anerkannten Fachberuf
  • Studieren ohne Abitur: Bewerber:innen mit einer abgeschlossenen mindestens zweijährigen Ausbildung in einem anerkannten Fachberuf und mit mindestens drei Jahren Berufspraxis können auch ohne Abitur zum Studium zugelassen werden; erforderlich ist jedoch eine Hochschulzugangsprüfung
  • Sprachniveau von mind. C1-Level (Nachweis)

 

 

Staatlich anerkannte Fachberufe

  • Informatikkaufmann/-frau
  • Fachinformatiker/in
  • Systeminformatiker/in
  • Industriekaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement

Bewerbungsunterlagen

Bewerbung

  • Bitte registrieren Sie sich auf dem Online-Bewerbungsportal der HNU und starten Sie mit dem Beginn der Bewerbungsfrist  den Bewerbungsprozess. Alle Unterlagen müssen vollständig bis zum Ende der Bewerbungsfrist an der HNU eingegangen sein. Spätere Zugänge können nicht berücksichtigt werden.

  • Das Bewerbungsportal für diesen Studiengang ist vom 02. Mai - 31. August geöffnet.

    Fragen zu Voraussetzung, zur Anerkennung von Vorleistungen und zur Bewerbung beantwortet Ihnen gerne Frau Martina Maurer.

Immatrikulation

  • Mit dem Zulassungsbescheid erhalten Sie den Termin für Ihre Immatrikulation an der Hochschule Neu-Ulm.

    Zunächst müssen Sie die Immatrikulation online beantragen, anschließend den Antrag auf Immatrikulation unterschreiben und zusammen mit den restlichen Immatrikulationsunterlagen an die Hochschule Neu-Ulm schicken. Bitte beachten Sie, dass diese bis zur Immatrikulationsfrist eingereicht werden müssen.

    Bitte lesen Sie die folgenden wichtigen Dokumente, bevor Sie die Unterlagen für die Einschreibung an der Hochschule Neu-Ulm ausfüllen:

  • EDV-Benutzerordnung
  • Bibliotheksbenutzerordnung
  • Merkblatt zur Studentenkrankenversicherung

(Diese Dokumente finden Sie im Bewerberportal und im Bereich Bewerbungsverfahrung/ Zulassung)

Bitte beachten Sie:

Ihre Unterlagen müssen bei der Einschreibung vollständig sein. Sollten Sie den Termin für die Einschreibung versäumen, wird der Zulassungsbescheid unwirksam. Denken Sie bitte auch an die rechtzeitige Überweisung der Studiengebühren.

Immatrikulationsbescheinigungen

  • Die Immatrikulationsbescheinigung können Sie mit Hilfe der iTans, die Sie nach Ihrer Einschreibung per Post zugeschickt bekommen, komfortabel über das Online-Portal des Referates Studium und Prüfung selbst ausdrucken. Die iTan-Liste bekommen Sie zu Beginn des Studiums ausgehändigt.

    Bitte achten Sie darauf, dass dem Referat Studium und Prüfung immer Ihre aktuelle Anschrift bekannt ist. Diese können Sie jederzeit über das Online-Portal ändern.

Per­sön­li­che Be­ra­tung

Informationsveranstaltung

Sie möchten uns persönlich kennenlernen und sich aus erster Hand über die Weiterbildung der Hochschule Neu-Ulm und den B.A. Digitales Managment und Technologien informieren?

Dann besuchen Sie unsere nächste Informationsveranstaltung. An diesem Abend erhalten Sie vom Studiengangsleiter und den Mitarbeiterinnen des Zentrums für Weiterbildung alle Informationen von der Bewerbung bis zur Exkursion. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit nach der Präsentation persönliche Fragen zu stellen.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Individuelles Gespräch

Fragen Sie uns nach einem Termin für ein individuelles Gespräch, wir beraten Sie gerne ausführlich.

Bei Fragen zu Studieninhalten: Katharina Ehmig-Klassen

Bei Fragen zu Bewerbung und Zulassung: Martina Maurer

Be­rufs­bild

Chancen des Studiengangs

Der Studiengang richtet sich an Personen mit einschlägiger Berufsausbildung in einem kaufmännischen
und informationstechnischen Fachberuf, die sich berufsbegleitend auf eine Führungsposition
vorbereiten oder als Führungskraft betriebswirtschaftlich weiterqualifizieren wollen.

Dazu gehört ein Verständnis an betriebswirtschaftlichen Prozessen und den ökonomischen, politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Zudem befassen sich die Studierenden mit aktuellen digitalen IT- Themen und lernen die Besonderheiten dieser Branche kennen.

 

 

Berufsperspektive

Nach Abschluss des Studiums sind die Studierenden qualifiziert für eine Führungsposition sowie die Übernahme von Managementpositionen oder beratenden Funktionen in der Digitalisierung. Folgende Berufsfelder sind dabei möglich:  Digital Manager, Digital Professional, Digital Consultant.

Mögliche Stellenprofile

Folgende zukunftsorientierte Stellenprofile sind dabei möglich:

  • Digital Manager
  • Digital Professional
  • Digital Consultant

Al­le Vor­tei­le des B.A. Di­gi­ta­les Ma­nage­ment und Tech­no­lo­gi­en auf ei­nen Blick

Interview mit Studiengangsleiter Professor Dr. Daniel Schallmo

Professor Dr. Daniel Schallmo ist Studiengangsleiter des  B.A. Digitales Management und Technologien, zudem ist er Professor für Digitale Transformation und Entrepreneurship, Leiter des Instituts für Entrepreneurship, Mitglied des Instituts für Digitale Transformation und Koordinator "Duales Studium" an der Hochschule Neu-Ulm.

Welche Vorteile bietet der B.A. Studiengang Digitales Management und Technologien aus Ihrer Sicht Herr Professor Dr. Schallmo?

Professor Dr. Daniel Schallmo: "Der B.A. Studiengang „Digitales Management und Technologien“ bietet drei wesentliche Vorteile:

  1. Die Studierenden werden bezüglich eines topaktuellen Themas im Zusammenhang mit der Digitalisierung qualifiziert - dies ist sowohl für die Studierenden als auch für die Unternehmen, in denen sie beschäftigt sind, sehr interessant.
  2. Der Studiengang wurde so konzipiert, dass er für Berufstätige mit einem qualifizierenden Abschluss neben dem Beruf studierbar ist, d.h. die Veranstaltungen finden meist freitags und samstags statt. Als qualifizierender Abschluss gilt hierbei Industriekaufmann/-frau, Informatikkauffrau/-mann, Fachinformatiker/in, Systeminformatiker/in, Industriekaufmann/-frau.
  3. Neben fachlichen Inhalten wird auch die praktische Anwendung in Form von Fallstudien, Gruppenarbeiten und Tools berücksichtigt; ferner bietet der Studiengang die Möglichkeit einer Vernetzung der Studierenden untereinander und eine Exkursion ins Ausland."

Weshalb ist das Thema der Digitalisierung für Berufstätige und Unternehmen so wichtig?

Professor Dr. Daniel Schallmo:  "Die Digitalisierung betrifft alle Bereiche der Gesellschaft, insbesondere Unternehmen. Gleichzeitig eröffnet die Digitalisierung neue Vernetzungschancen und ermöglicht die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Akteuren, die beispielsweise Daten austauschen und so Prozesse initiieren. Die Digitalisierung umfasst dabei mehrere Aspekte, beispielsweise die Messung der digitalen Reife, der digitalen Strategie, der digitalen Transformation und der digitalen Implementierung.

Für Unternehmen ist es wichtig, sich mit dem Thema professionell auseinanderzusetzen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dafür sind ebenfalls qualifizierte Mitarbeiter:innen notwendig, die den Wandel aus unterschiedlichen Perspektiven gestalten.

Das Konzept unseres Studiengangs sieht vor, neben der fachlichen Qualifikation die praktische Anwendung und den Transfer in die Unternehmenspraxis zu ermöglichen. Dies ist ein Vorteil für alle Beteiligten: die Studierenden arbeiten an realen und relevanten Projekten und die Unternehmen erhalten wertvolle Impulse für die Digitale Transformation."

In welchem Berufsfeld kann man nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiengangs tätig werden und was ist das Spannende daran?

Professor Dr. Daniel Schallmo: "Üblicherweise kann man nach dem erfolgreichen Abschluss eine Führungsposition als Digital Manager, Digital Professional, Business Developer oder Digital Consultant übernehmen. Diese Berufsfelder stellen eine Schnittstelle zwischen der Unternehmensleitung und einzelnen Abteilungen dar. Die bisherige Ausbildung und Tätigkeit kommt den Absolvent:innen dabei zugute, da sie über eine relevante Praxiserfahrung verfügen.

Besonders spannend ist dabei die Möglichkeit, den digitalen Wandel aktiv mitzugestalten und somit den immer stärker werdenden wirtschaftlichen Erfordernissen und dem dynamischen Veränderungsprozess gerecht zu werden."

Fak­ten­check: B.A. Di­gi­ta­les Ma­nage­ment und Tech­no­lo­gi­en

Studienablauf

Die Regelstudienzeit von zehn Semestern kann durch die Anerkennung der Berufsausbildung in einem anerkannten Fachberuf um vier Semester auf sechs Präsenzsemester verkürzt werden. Die Präsenzzeiten sind pro Semester auf ca. 8 Tage, meist freitags und samstags, verteilt.
Nach dem 5. Präsenzsemester kann das Studium mit einem Hochschulzertifikat oder nach dem 6. Präsenzsemester mit einem Bachelor of Arts (B.A.) abgeschlossen werden.

Vorteile des Studiengangs

  • Das berufsbegleitende Studium ermöglicht den Studierenden weiterhin ihrer Berufstätigkeit nachzugehen. Dies stellt einen hohen Transferbezug zwischen Theorie und Praxis sicher. 
  • Die begrenzte Anzahl an Studierenden bietet eine hohe Gruppeninteraktion, kurze Wege und einen persönlichen Kontakt zu den Professor:innen, den Mitarbeiter:innen der Weiterbildung und zu den Kommiliton:innen . 
  • Das didaktische Konzept gliedert sich in Lehrveranstaltungen mit unterschiedlichen Lehrformen (Seminare, Kleingruppendiskussionen, Präsentationen und Reflexionen) sowie virtuellen Lerneinheiten mit der E-Learning Plattform.
  • Die Vermittlung von Lerninhalten und der Austausch der Studierenden erfolgt in diesem Studiengang verstärkt online und virtuell. Die Präsenzzeit an der Hochschule Neu-Ulm beträgt pro Semester ca. acht Tage.
  • Eine interessante Exkursion wird für die Teilnehmer:innen verpflichtend angeboten.

Studienart

Das Studium kann berufsbegleitend absolviert werden.

Zielgruppe

Der Studiengang richtet sich an Personen mit einschlägiger Berufsausbildung in einem kaufmännischen und informationstechnischen Fachberuf, die sich berufsbegleitend auf eine Führungsposition vorbereiten oder als Führungskraft betriebswirtschaftlich weiterqualifizieren möchten.

Anerkannte Fachberufe:

• Informatikkaufmann/-frau

• Fachinformatiker/in

• Systeminformatiker/in

• Industriekaufmann/-frau

• Kaufmann/-frau für Büromanagement

Präsenzzeit

Jedes Semester besteht aus vier Modulen. Pro Modul wird es ca. zwei Präsenztage, meist freitags und samstags, geben. In diesem Studiengang wird die Präsenzzeit je Semester somit ca. acht Präsenztage umfassen.

Beispiel Modulaufbau

Bei­spiel Mo­du­lauf­bau

Jedes Semester besteht aus vier Modulen. In der folgenden Übersicht ist ein Modul beispielhaft dargestellt, um einen Einblick in die Modulgestaltung zu erhalten.

Modulaufbau

Veranstaltungstag

Lehrperson/ Studierende

Veranstaltungsort

Intro mit Grundlagen

 

Freitag

Professor

Präsenz HNU

Selbststudium 1

 

 

Studierende

 

Grundlagen / Beispiele, Anwendung / Ausblick auf Gruppenarbeit

Freitag und Samstag

Professor

Präsenz HNU

Gruppenarbeit 1

 

 

Team

 

Coaching, Q&A zur Gruppenarbeit

Montag

Wissenschaftl. Mitarbeiterin

Online

Gruppenarbeit 2

 

 

Team

 

Abschlusspräsentation Gruppenarbeit/ Ausblick auf Transferarbeit

Freitag

Professor

Online

Transferarbeit 1

 

 

Studierende

 

Coaching/ Q&A zur Transferarbeit

Montag

Wissenschaftl. Mitarbeiterin

Online

Transferarbeit 2

 

 

Studierende

 

Abschlusspräsentation Transferarbeit

 

Freitag

Professor

Online

 

 

Voraussetzungen

  • Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife und eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Ausbildung sowie mindestens ein halbes Jahr Berufspraxis in einem anerkannten Fachberuf
  • Studieren ohne Abitur: Bewerber mit einer abgeschlossenen mindestens zweijährigen Ausbildung in einem anerkannten Fachberuf und mit mindestens drei Jahren Berufspraxis können auch ohne Abitur zum Studium zugelassen werden; eine Hochschulzugangsprüfung ist erforderlich

Bewerbungszeitraum

Zum Wintersemester: 02. Mai - 31. August

Besonderheiten bzgl. Anerkennung

  • Die Regelstudienzeit von zehn Semestern kann aufgrund der Berufsausbildung in einem anerkannten Fachberuf um vier Semester verkürzt werden
  • Nach dem 5. Präsenzsemester (9. Fachsemester) kann das Studium mit einem Hochschulzertifikat oder nach dem 6. Präsenzsemester (10. Fachsemester) mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen werden

FAQ - Häu­fig ge­stell­te Fra­gen

Was ist wenn berufliche Änderungen auftreten und ich nicht studieren kann?

Sie haben die Möglichkeit langsamer zu studieren. Sprechen Sie uns an und wir überlegen gemeinsam einen individuellen, für einen gewissen Zeitraum geltenden Studienverlauf.

Was ist, wenn es familiäre Veränderungen in meinem privaten Umfeld gibt und ich mein Studium unterbrechen muss?

Sie haben die Möglichkeit ein Urlaubssemester zu beantragen. Sollten Sie für ein Semester komplett aussetzen, fallen keine Studiengebühren an.

Wie hoch sind die Kosten pro Semester?

Pro Semester fallen 1.550 € Studiengebühren zzgl. Studentenwerksbeitrag an.

Darin sind die Kosten für die Teilnahme an allen Präsenzveranstaltungen, die E-Learning-Einheiten und die Betreuung durch die Dozierenden enthalten.

Zusätzlich fallen Exkursionskosten an.

Welche weiteren Kosten, neben den Studiengebühren, kommen auf mich zu?

  • Reisekosten an die HNU
  • ggfs. Übernachtungskosten, je nach Entfernung zum Wohnort
  • Kosten für Drucken und Kopieren
  • Kosten für evtl. Büchererwerb
  • Kosten für die Exkursion

Was passiert, wenn ich eine Prüfung nicht bestehe?

Sie haben die Möglichkeit jede Prüfung zu wiederholen.

Gibt es Lerngruppen?

Ja, das Studium ist so angelegt, dass Sie in Gruppen lernen werden.
Dazu steht eine Internetplattform und multimediale Clubräume an der HNU zur Verfügung. Die Gruppenstruktur hat sich bewährt und die Teilnehmer:innen vereinbaren auch individuelle Lerntreffen.

Muss ich meinen Arbeitgeber informieren?

Wir empfehlen unbedingt eine Abstimmung, denn Sie brauchen verständnisvolle Vorgesetzte während Ihrer Studienzeit und möglicherweise streben Sie eine spätere Führungsposition bei Ihrem heutigen Arbeitgeber an.

Finanziert der Arbeitgeber das Studium?

Sprechen Sie Ihren Arbeitgeber an. Einige unterstützen ihre Mitarbeiter in der Regel mit der Finanzierung der Studiengebühr und/oder der Freistellung für die Präsenzwochen

Was mache ich, wenn ich Urlaub habe?

Urlaub muss sein. Wir würden jedoch bitten, diesen nicht während der Präsenzwochen zu planen, da sonst sehr viel Inhalt nachgearbeitet werden muss. Eine 80%ige-Teilnahme am Präsenzunterricht ist verpflichtend. Ihren sonstigen Urlaub stimmen Sie einfach mit Ihrer Lerngruppe ab.

Was kann ich tun, wenn ich eine Frage zur Aufgabe habe?

Nutzen Sie das Wissen und die Unterstützung Ihrer Gruppe und fragen Sie hier an. Alle Fragen an die wissenschaftliche Mitarbeiterin und den Studiengangsleiter werden ebenfalls zeitnah beantwortet.

Was passiert, wenn ich die Regelstudienzeit überschreite?

Bei Überschreitung der Regelstudienzeit fallen ausschließlich Verwaltungsgebühren von 250 Euro, zuzüglich Studentenwerksbeitrag an.

Im­pres­sio­nen

Entdecken Sie die Impressionen zum Studiengang