Wirt­schafts­me­dia­ti­on

Kursbeginn
Juni 2021
Infoveranstaltung via Zoom: 29.04.2021, 13:00 Uhr
Gebühren
3.900 Euro
Dauer
2 Semester, 10 ECTS
Abschluss
Certificate of Advanced Studies (CAS)

Zunehmend erfordern Konflikte in Unternehmen eine professionalisierte Bearbeitung. Ein optimiertes Konfliktmanagementsystem reduziert Unternehmenskosten und der verständnisbasierte Dialog gewinnt an Bedeutung.

Erlernen Sie die Fähigkeiten zur Ausübung der Tätigkeit eines Mediators, sowohl im eigenen Unternehmen, als auch als externer Dienstleister. Werden Sie mit erfolgreichem Abschluss des Kurses zum zertifizierten Mediator. Sie entwickeln zudem Ihre Führungspersönlichkeit und erlangen ein erhöhtes Maß an Selbstreflektion des eigenen Konfliktverhaltens.

Der Zertifikatskurs umfasst die in der Rechtsverordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV) gesetzlich vorgegebenen Inhalte und erfüllt daher alle theoretischen Voraussetzungen des zertifizierten Mediators.

Zielgruppe

Die Teilnehmer:innen kommen erfahrungsgemäß aus dem juristischen, wirtschaftlichen, unternehmerischen, sozialen, beratenden, ärztlichen oder therapeutischen Bereich. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt dabei auch auf dem Austausch berufsspezifischer Erfahrungen und vorhandenen Wissens.

Der Zertifikatskurs wendet sich an Personen, die in ihrem Umfeld mit Konflikten konfrontiert sind und beinhaltet speziell auch Hinweise zum Aufbau eines innerbetrieblichen Konfliktmanagementsystems.

Teilnahmevoraussetzung

Voraussetzung für die Teilnahme an dem Zertifikatskurs ist eine mindestens zweijährige Berufserfahrung oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium.

Inhalte

Modul I

  • Grundlagen der Mediationsverfahren
  • Prozessmodell der Mediation
  • Psychologische Grundlagen der Mediation
  • Rechtliche Grundlagen der Mediation

Modul II

  • Konfliktsysteme und Mediation in der Praxis

Der Zertifikatskurs umfasst die in der Rechtsverordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV) gesetzlich vorgegebenen Inhalte und erfüllt daher alle theoretischen Voraussetzungen des zertifizierten Mediators.

Format und Didaktik

Der Zertifikatskurs kann berufsbegleitend absolviert werden. Die Veranstaltungen finden in dreitägigen Blockveranstaltungen in Präsenz oder online statt. Eine Veranstaltung umfasst maximal 8 Zeitstunden Unterricht pro Tag, bspw. 9:00-19:00 Uhr inklusive Pausen.

Abschluss

Bei erfolgreichem Abschluss verleiht die Hochschule Neu-Ulm das Hochschulzertifikat Certificate of
Advanced Studies (CAS) „Wirtschaftsmediation“ im Umfang von 10 ECTS.

Infoveranstaltung via Zoom:

Donnerstag, 29. April 2021, 13:00 Uhr Bitte melden Sie sich hier (öffnet neues Fenster)an.

Ihr An­sprech­part­ner für Or­ga­ni­sa­to­ri­sches: 
  Zen­trum für Wei­ter­bil­dung

Telefon: 0731/9762-2525

Standort: Hauptgebäude, A.2.20

Ver­an­stal­tun­gen und Ter­mi­ne

Grundlagen der Mediationsverfahren

  • Überblick über Verfahren und Prinzipien der Mediation
  • Phasenmodell der Mediation
  • Harvard-Modell des interessen- gerechten Verhandelns
  • Kommunikations- und Arbeitstechniken des Mediators
  • Anwendungsbereiche der Mediation

Format

  • Online

Termin

  • Donnerstag, 17. Juni – Samstag, 19. Juni 2021

Prozessmodell der Mediation

  • Einzelheiten zum Phasenmodell der Mediation, insbesondere Klärung der widerstreitenden Interessen
  • Arbeitstechniken des Mediators, insbesondere Looping, aktives Zuhören
  • Mediationsmodelle wie z.B. Teammediation und Co-Mediation

Format

  • Online

Termin

  • Donnerstag, 22. Juli – Samstag, 24. Juli 2021

Psychologische Grundlagen der Mediation

  • Vertieftes Verhandlungsmanagement und Verhandlungstechniken
  • Konflikttheorie
  • Abgrenzung von Mediation zu Therapie und streitigen Verfahren
  • Grundzüge des Verfahrens der Cooperativen Praxis

Format:

  • Präsenz oder online

Termin: 

  • Donnerstag, 28. Oktober – Samstag, 30. Oktober 2021

Rechtliche Grundlagen der Mediation

  • Rolle des Rechts in der Mediation
  • Rolle und Haltung des Mediators
  • Kompetenz und Auswirkung der Persönlichkeit des Mediators, Inside-out

Format:

  • Präsenz oder online

Termine:

  • Donnerstag, 18. November – Samstag, 20. November 2021

 

Konfliktsysteme und Mediation in der Praxis

  • Vertiefte Mediationstechniken in schwierigen Situationen, Machtungleichgewichte in der Mediation
  • Einbeziehen von Anwälten und externen Experten in die Mediation
  • Mediation in hocheskalierten Konflikten
  • Marketing und Berufsfelder für Mediatoren

Format:

  • Präsenz oder online
  • Blockveranstaltung, inklusive mündlicher Abschlussprüfung

Termin:

  • Donnerstag, 20. Januar – Samstag, 22. Januar 2022

FAQ

An wen richtet sich der Kurs?

Die Teilnehmer:innen kommen erfahrungsgemäß aus dem juristischen, wirtschaftlichen, unternehmerischen, sozialen, beratenden, ärztlichen oder therapeutischen Bereich. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt dabei auch auf dem Austausch berufsspezifischer Erfahrungen und vorhandenen Wissens.

Der Zertifikatskurs wendet sich an Personen, die in ihrem Umfeld mit Konflikten konfrontiert sind und beinhaltet speziell auch Hinweise zum Aufbau eines innerbetrieblichen Konfliktmanagementsystems.

Worin liegt der Nutzen für die Teilnehmer?

Konflikte erfordern zunehmend eine professionalisierte Bearbeitung in Unternehmen. Der eklatante Fachkräftemangel im gesamten Gesundheitswesen zwingt dazu, Schwierigkeiten mit Mitarbeitern nicht nur disziplinarisch zu lösen, sondern auf einem verständnisbasierten Dialog.

Zunehmende Arbeitsverdichtung und Zeitknappheit erfordert eine frühzeitige, präventive und effiziente Bearbeitung von Konflikten. Ein professionelles Konfliktmanagementsystem reduziert enorm Konfliktkosten in Unternehmen. Die Ausbildung vermittelt Fähigkeiten zur Ausübung der Tätigkeit eines Mediators sowohl im eigenen Unternehmen als auch als externer Dienstleister.

Unabhängig vom späteren Tätigkeitsbereich führt die Ausbildung erfahrungsgemäß bei jedem Teilnehmer zusätzlich zu einem erhöhten Maß an Selbstreflektion des eigenen Konfliktverhaltens und damit zu einer nachhaltigen Veränderung.

Welche Inhalte werden vermittelt?

Der Zertifikatskurs umfasst die in der Rechtsverordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV) gesetzlich vorgegebenen Inhalte und erfüllt daher alle theoretischen Voraussetzungen des zertifizierten Mediators/der zertifizierten Mediatorin.

Modul I
• Grundlagen der Mediationsverfahren
• Prozessmodell der Mediation
• Psychologische Grundlagen der Mediation
• Rechtliche Grundlagen der Mediation
Modul II
• Konfliktsysteme und Mediation in der Praxis

Wie ist der zeitliche Ablauf des Kurses?

Der Zertifikatskurs kann berufsbegleitend absolviert werden. Die Veranstaltungen finden in dreitägigen Blockveranstaltungen in Präsenz oder online statt. Eine Veranstaltung umfasst maximal 8 Zeitstunden Unterricht pro Tag, bspw. 9:00-19:00 Uhr inklusive Pausen.

Mit welchem Abschluss ist der Kurs verbunden?

Bei erfolgreichem Abschluss verleiht die Hochschule Neu-Ulm das Hochschulzertifikat Certificate of
Advanced Studies (CAS) „Wirtschaftsmediation“ im Umfang von 10 ECTS.

 

Wie viel kostet der Zertifikatskurs?

3.900 Euro