Professor Dr. Barbara Brandstetter

Frauenbeauftragte der Fakultät Informationsmanagement
Leitung Kompetenzzentrum Media & User Experience
Leitung Campus TV

Telefon: 0731/9762-1523

Standort: Hauptgebäude B, B.2.05

Fakultät:
Informationsmanagement
Adresse:
Hochschule Neu-Ulm
Wileystraße 1
89231 Neu-Ulm
Deutschland
Barbara Brandstetter

Lehrveranstaltungen

  • Media Management
  • Journalism
  • Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus
  • Onlinejournalismus
  • Campus TV
  • Crossmedia
  • Schreibwerkstatt
  • Allgemeine und Spezielle Betriebswirtschaftslehre
  • Marketing

Vita

Kurz-Vita

Dr. Barbara Brandstetter ist seit 2011 Professorin für Wirtschaftsjournalismus an der Hochschule Neu-Ulm. Sie ist Leiterin des Kompetenzzentrums Media & User Experience und verantwortet im Studiengang Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation den Schwerpunkt Crossmedia. Barbara Brandstetter hat langjährige Berufserfahrung als Redakteurin in Wirtschafts- und Finanzredaktionen (u. a. Welt, Welt am Sonntag, Berliner Morgenpost). Ihre thematischen Schwerpunkte sind Altersvorsorge, Steuern, Versicherungen und Geldanlagen.

Ihre Forschungsgebiete sind Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus, Usability & UX sowie Medienökonomie. Sie hat in Hamburg VWL, Romanistik (Linguistik) und Journalistik studiert und ein Wirtschaftsvolontariat an der Axel Springer Journalistenschule absolviert. Barbara Brandstetter ist Mitglied im Kuratorium von Stiftung Warentest, im Beirat des Marktwächters Finanzen und in der Jury verschiedener Journalistenpreise. 2014 ist ihr Fachbuch „Verbraucherjournalismus“ erschienen. 2017 hat sie das Lehrbuch „Wirtschaft – Basiswissen für die Medienpraxis“ (Co-Autor: Steffen Range) veröffentlicht. Brandstetter schreibt in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung regelmäßig eine Kolumne zu Finanzthemen (Vermögensfrage).

Berufstätigkeit

  • Von 2015 bis 2017 Vorsitzende des Senats, stellvertretende Vorsitzende des Hochschulrats 
  • Seit 2015 Kolumnistin für die Frankfurter Allgemeine, Finanzenressort, Die Vermögensfrage
  • Seit 2013 Leitung Kompetenzzentrum Media & User Experience an der Hochschule Neu-Ulm
  • Seit 2012 Leitung Campus TV an der Hochschule Neu-Ulm
  • Seit 2012 Leitung des Studienschwerpunkts "Crossmedialer Jouralismus" im Studiengang Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation an der Hochschule Neu-Ulm
  • Seit März 2011 Professorin für Wirtschaftsjournalismus an der Hochschule Neu-Ulm
  • Von 4/2009 bis 02/2011 Stellvertretende Redaktionsleitung (verantwortliche Redakteurin) bei Welt Kompakt
  • Von 08/2006 bis 04/2009 Teamleiterin Verbraucherfinanzen bei Welt, Welt am Sonntag, Welt Kompakt, Welt Online und Berliner Morgenpost (Schwerpunkte: Altersvorsorge, Steuern, Versicherungen, Geldanlage), Axel Springer AG, Berlin
  • Von 1993 bis 2001 Praktika und freie Mitarbeit u. a. bei Bild, Allegra, dpa Wirtschaftsredaktion, dpa Themendienst, ZDF Mittagsmagazin, SWR Kaiserslautern, SWR Landau, Wirtschaftsblatt Österreich, Rheinpfalz Wirtschaftsredaktion, Rheinpfalz Lokalredaktion Neustadt an der Weinstraße, BASF Espanola

Studium

  • Von 2003 bis 2008 Freie Promotion an der Universität Hamburg  "Gemeinsames Europa? Zur Metaphorik von Wirtschaftsberichten in deutsch- und französischsprachigen Printmedien", veröffentlicht im Verlag Kovač                
  • Von 01/2003 bis 08/2006 Wirtschafts- und Finanzredakteurin bei Welt, Welt Online und Berliner Morgenpost
  • Von 2001 bis 2003 Wirtschaftsvolontariat an der Axel Springer Journalistenschule (Bild Politik/Wirtschaft, n-tv, Welt, Berliner Morgenpost, Euro am Sonntag)
  • Von 1997 bis 2001 Studium an der Universität Hamburg
    (VWL, Französisch, Journalistik)
    Abschluss: Magistra Artium
  • Von 1996 - 1997 Studium an der Universität Paul-Valéry in Montpellier, Frankreich
    Abschluss: Examen (Licence de Lettres Modernes)
  • Von 1993 bis 1996 Studium an der Philipps-Universität in Marburg
    Abschluss: Magister-Zwischenprüfung
    Fächer: Französisch, Spanisch, Medienwissenschaften

Mitgliedschaften

  • Kuratorium Stiftung Warentest
  • Mitglied im Beirat Marktwächter Finanzen
  • Mitglied im baden-württembergischen Netzwerk Verbraucherforschung
  • Jurymitglied "Wirtschaftsjournalist des Jahres", vergeben vom Magazin Wirtschaftsjournalist
  • emma (european media management education association)
  • DGPuK (Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft)
  • ECREA (European Communication Research and Education Association)
  • Jurymitglied Verbraucherjournalistenpreis, vergeben vom Markenverband
  • Lions Campus Club der Hochschule Neu-Ulm

Auszeichnungen

  • 2012: Zertifikat Hochschullehre Bayern (DIZ)
  • 2010: Zukunftspreis Altersvorsorge, vergeben vom Deutschen Institut für Altersvorsorge
  • 2009: Medienpreis der Aachen Münchener
  • 2007: Nominiert für den J. Henry Schroder Award für Finanzjournalisten
  • 2007: IJP Stipendium China
  • 2005: Zukunftspreis Altersvorsorge, vergeben vom Deutschen Institut für Altersvorsorge

Veröffentlichungen

Books
2017
2014
2009
Veröffentlichungen in Zeitschriften
2016
2014
2009
Konferenzen und Workshops
2018
2017
2016
2015
2014
Book Section
2017
2015
2014
2012
2011
2009
2007

Projekte im Bereich Forschung und Transfer

    Projekttitel: Innovative Hochschule – Media Innovation Lab
    Projektdauer (Monat/Jahr-Monat/Jahr): 2018 bis 2023
    Fördergeldgeber/Auftraggeber:
    Link: https://www.innovative-hochschule.de/

    Großgeräteantrag (DFG) für das Medienzentrum (Newsroom, Studio, Sprecherkabinen, Regie) im Neubau der HNU

    Betreute Abschlussarbeiten (Auswahl)

    • Facebook, Twitter und Instagram als Mittel zur politischen Kommunikation - Eine vergleichende Inhaltsanalyse, 2018
    • Einflussfaktoren auf die Mitarbeiterzufriedenheit in der Genration Y, 2017
    • Datenjournalismus in Deutschland - Mit welchen Methoden arbeiten Datenjournalisten in Deutschland, 2017
    • Spotify und Apple Music - Nutzungsverhalten und Zahlungsbereitschaft junger Erwachsener bei On-Demand Musik Streaming-Diensten, 2017
    • Rekrutierungsstrategien für Hochschulabsolventen in Deutschland, 2017
    • Mediennutzung: Fernsehverhalten junger Erwachsener in Zeiten von Netflix, YouTube & Co., 2017
    • Influencer Marketing als strategisches Instrument für ein umweltbewusstes und nachhaltiges Handeln beim Bergsport, 2017
    • Benutzerfreundlichkeit von mobilen Nachrichtendiensten - die Tagesschau-App im Test, 2017
    • Usability im Netz - Gebrauchstauglichkeit der Navigation von Internetseiten klassischer Medien. BILD, Frankfurter Allgemeine Zeitung und Schwarzwälder Bote. Wie gebrauchstauglich ist die Navigation der Onlineauftritte für Menschen im Alter zwischen 21 und 25 Jahren?, 2017
    • Potenziale der aktiven Filmarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Museen. Eine Analyse am Beispiel des Projektes mobil im museum, 2017
    • Bewegtbild in der internen Kommunikation am Beispiel der TransnetBW GmbH, 2017
    • Die Flüchtlingskrise in der Berichterstattung deutscher Qualitätszeitungen am Beispiel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Süddeutschen Zeitung - Eine Inhaltsanalyse, 2016
    • Crossmediale Aktivitäten von Tageszeitungen - Eine vergleichende Inhaltsanalyse von Die Welt und Süddeutsche Zeitung, 2016
    • Erwartungen der Leser eines Schreiner-Fachmagazins von dessen Social-Media-Aktivitäten und daraus resultierenden Handlungsanweisungen, 2016
    • Personal Branding - Wie sich Journalisten selbst vermarkten, 2016
    • Steuerung der Markenpersönlichkeit mittels digitalem Brand Storytelling am Beispiel der P15aktiv + fit GmbH, 2015
    • Einflussfaktoren auf die Berichterstattung über die Vereine der Fussball-Bundesliga in Sportmagazinen, 2015
    • Der Todesflug 4U9525. Die Social-Media-Strategie von Schwäbischer Zeitung und Süddeutscher Zeitung beim Flugzeugabsturz der Germanwings-Maschine. Eine vergleichende Inhaltsanalyse, 2015
    • Darstellung der deutschen Berichterstattung über die Ebola-Epidemie 2014 mithilfe einer Inhaltsanalyse zweier Tageszeitungen in Deutschland: Süddeutsche Zeitung und taz, 2015
    • Der Todesflug 4U9525. Die Social-Media-Strategie von Schwäbischer Zeitung und Süddeutscher Zeitung beim Flugzeugabsturz der Germanwings-Maschine A320. Eine vergleichende Inhaltsanalyse, 2015
    • Die Generation Y in den Medien, 2015
    • Die Zukunft von Print in der Unternehmenskommunikation, 2015
    • Mitarbeiter bedarfsorientiert ansprechen: Nutzungsanalyse der internen Kommunikationsinstrumente im Unternehmen AL-KO Kober SE, 2015
    • Anteil an eigenen redaktionellen Inhalten im Reise-Ressort der Südwestpresse, Neu-Ulmer Zeitung und Schwäbischen Zeitung, 2015
    • Internal Branding in B-to-B-Unternehmen am Beispiel der United Media GmbH, 2014
    • Empfehlen und Liken, Teilen und Kommentieren: Facebook als Informationsquelle? Eine empirische Erhebung zur Rolle sozialer Netzwerke für den Nachrichtenkonsum von Studierenden, 2014
    • Zielgruppenorientierte Bedarfsanalyse zur Einführung eines individualisierbaren Newsletters, 2014
    • Konzept und Umsetzung einer Social Media Strategie für Unternehmen aus der Branche der Veranstaltungsstätten am Beispiel der ratiopharm arena, 2013
    • Konzept und Umsetzung einer crossmedialen Patientenzeitschrift am Beispiel einer Frauenarztpraxis, 2013
    • Empirische Untersuchung von Widerständen in Veränderungsprozessen zur Optimierung der zielgruppengenauen Kommunikation am Beispiel des Strategieprozesses der Technischen Entwicklung der AUDI AG, 2013
    • Interne Change Kommunikation in einem Teilprojekt eines globalen Projekts zur Social Business Einführung in einem Industrieunternehmen, 2013
    • Die Finanzierung von Online-Nachrichten: Eine empirische Präferenzmessung zur nutzenorientierten Ausgestaltung von Paid-Content Angeboten, 2013
    • Kommunikationskonzept zur nachhaltigen Steigerung der Nutzung von Wissensmanagementsystemen am Beispiel des EPC-Autorenleitfadens der Daimler AG, 2013
    • Paid Content: Print- und Online-Angebote überregionaler Tageszeitungen im Vergleich. Eine Inhaltsanalyse der Wirtschaftsberichterstattung, 2013

     

    Abschlussarbeiten (offene Themen)

    Aktuell werden in Kooperation mit einem Unternehmen aus der Verlagsbranche Bachelorarbeiten zu folgenden Themen vergeben:

    • Zielgruppenanalyse im mobilen Nachrichtenmarkt
    • Kritische Erfolgsfaktoren für die Nutzung von Nachrichten-Apps auf mobilen Endgeräten

    Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin.

    Selbstverständlich sind auch eigene Themenvorschläge möglich.

    Wei­te­re In­for­ma­tio­nen

    Sprech­stun­de

    Freitag 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr

    Nur nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail oder Telefon