DA­AD-Preis

Einmal im Jahr verleiht die HNU den Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) an herausragende  internationale Studierende. Der DAAD-Preis würdigt sowohl herausragende akademische Leistungen, als auch bemerkenswertes gesellschaftliches-soziales Engagement.

Der DAAD-Preis soll dazu beitragen, den internationalen Studierenden an deutschen Hochschulen ein Gesicht zu geben (weitere Informationen zum DAAD-Preis (öffnet neues Fenster)).

Preis­trä­ge­rin 2021

DAAD-Preisträgerin 2021: Jiao HU

Bei einer virtuellen Übergabefeier verliehen Prof. Dr. Julia Kormann, Vizepräsidentin für Lehre, und Prof. Dr. Elmar Steurer, ab 2022 ebenfalls Vizepräsident, Jiao Hu den Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. Neben einer Urkunde des DAAD erhält die DAAD-Preisträgerin ein Preisgeld in Höhe von 1.000€.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Feierlichkeit dieses Jahr ausgesetzt. Der Preisverleih 2021 fand stattdessen virtuell statt.

Preis­trä­ger 2020

Nach einem internen Auswahlverfahren wird die Auszeichung des DAAD vom Vizepräsident für Internationalisierung der HNU, Prof. Dr. Thomas Bayer, überreicht. Neben einer Urkunde des DAAD erhält die/der DAAD-Preisträger*in ein Preisgeld in Höhe von 1.000€.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Feierlichkeit dieses Jahr ausgesetzt. Der Preisverleih 2020 fand stattdessen in einem kleinen Rahmen an der HNU statt.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

 

In­ter­na­tio­nal Of­fice – All­ge­mei­ne An­fra­gen