UX-Tes­ting und Usa­bi­li­ty La­bor

Intro

Um alle gängigen Usability-Erhebungsmethoden zu ermöglichen und komplexe User Experience Prozesse abzubilden - hierfür bietet das UX-Testing und Usability-Labor den optimalen Raum. Mit seiner spezifischen Ausstattung ist das Labor für ein breitgefächertes Einsatzszenario in Lehre und angewandter Forschung ausgelegt.

Ak­tu­el­le In­for­ma­tio­nen

Öffnung
Das UX-Testing und Usability-Labor ist unter Berücksichtigung des Sicherheitskonzepts für folgende Anwendungsfälle wieder verfügbar:
• Studien zu Bachelorarbeiten
• Studien zu Masterarbeiten
• Praxisveranstaltungen (inkl. Lehre)
Sicherheitskonzept zur COVID19-Pandemie
Beachten und befolgen Sie bitte die Sicherheitsmaßnahmen aus dem "Sicherheitskonzept des UX-Testing und Usability Labors zur COVID19-Pandemie" (öffnet neues Fenster).
Innenaufnahme UX-Testing und Usability-Labor

The­men­fel­der und An­wen­dungs­ge­bie­te For­schung, Leh­re, Trans­fer

  • User Experience eines Produktes (Test-Planung, -Durchführung und -Analyse)
  • User Centered Design
  • Human Machine Interaction
  • Usability Beratung & Evaluation
  • Emotionserkennung
  • Interaktive, technische Dokumente
  • Mediengestaltung/ Mediendesign
  • Nutzer- und Nutzungsverhalten
  • Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus

 

Spe­zi­fi­sche La­boraus­stat­tun­g / -ein­rich­tung

Die Besonderheit des Labors ist die Ausstattung mit mehreren hochmodernen Eyetracking-Systemen, die die Fixationspunkte der Augen und deren Sakkaden (Augenbewegungen) aufzeichnen und dadurch analysierbar machen. Der stationäre Eyetracker TOBII X3-120 ermöglicht dabei die effiziente Untersuchung von screenbasierten Anwendungen wie z.B. Websites oder Softwaresystemen. Die Evaluation der erfassten Daten ist durch die einsteigerfreundliche Software TOBII Pro Lab besonders für Studierende und nicht User Experience spezialisierte Personen einfacher umzusetzen.

Die Software iMotions ergänzt den stationären Testaufbau. Sie analysiert die Mimik des Probanden und berechnet anhand eines Algorithmus feinteilig dessen Emotionen. Dadurch lassen sich exklusive Erkenntnisse über unbewusste, ungefilterte Reaktionen gewinnen.

Er­wei­ter­te Me­tho­den zum UX-Tes­ting und für Usa­bi­li­ty-Ana­ly­sen

Tablet- oder Smartphone-Anwendungen können mit Hilfe des mobilen Eyetrackers Pupil Labs studiert werden. In mobilen Szenarios außerhalb des Labors findet die leichte Eyetracker-Brille von Pupil Labs ebenso ihr Einsatzgebiet. Dadurch eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten des Testings unterschiedlicher Untersuchungsgegenstände (z.B. Spielekonsolen, Navigationssysteme etc.) in freien und ungezwungenen Testsituationen. Durch das geringe Gewicht und das leichte Design des Pupil Labs Eyetrackers, kann dieser wie eine normale Brille (auch zusätzlich bei Brillenträgern) getragen werden und dadurch insbesondere die Augenbeobachtung in sicherheitskritischen Szenarien wie z.B. bei einer Autofahrt leisten.

Weiterhin ist das Labor mit einer Reihe von technischen Hilfsmitteln wie z.B. fernsteuerbaren, hochauflösenden MANGOLD Deckenkameras, Grenzflächenmikrofonen und Rechnern mit spezifischer Beobachtungsdokumentations-Software INTERACT ausgestattet.

kontakt

Barbara Brandstetter

Pro­fes­sor Dr. Bar­ba­ra Brand­stet­ter

Frauenbeauftragte der Fakultät Informationsmanagement
Leitung Kompetenzzentrum Media & User Experience
Leitung Campus TV

Telefon: 0731/9762-1523

Standort: Hauptgebäude B, B.2.05

Zum Profil von Professor Dr. Barbara Brandstetter

To­bi­as Schrei­ber

Wissenschaftlicher Mitarbeiter für das UX-Testing und Usability-Labor

Telefon: 0731/9762-0

Standort: Hauptgebäude A, Usability Labor

Zum Profil von Tobias Schreiber

Professor Danny Franzreb

Pro­fes­sor Dan­ny Franz­reb

Leitung Kompetenzzentrum Media & User Experience
Leitung Innovation Space
Schwerpunktverantwortlicher Media & Communications

Telefon: 0731/9762-1515

Standort: Hauptgebäude A, A.1.42

Zum Profil von Professor Danny Franzreb

Patrizia Franzreb

Pro­fes­sor Pa­tri­cia Franz­reb

Leitung Innovation Space
Leitung Kompetenzzentrum Media & User Experience
Stellvertretende Frauenbeauftragte der Fakultät Informationsmanagement

Telefon: 0731/9762-1533

Standort: Hauptgebäude A, A1.43

Zum Profil von Professor Patricia Franzreb